Die besten hejfish Zander-Gewässer!

Lesezeit: 5 Minuten

Schön langsam sinken die Temperaturen wieder – ideal für das Angeln auf Zander! In diesem Artikel verraten wir dir neben Tipps & Tricks zum Zanderangeln auch die fangreichsten hejfish Zander-Gewässer.

Angeln auf Zander im Herbst

Eine hohe Chance für einen guten Zander-Fang hast du im Herbst. Die Temperaturen sinken wieder und der Sauerstoffgehalt im Wasser erhöht sich. Dadurch wird der Zander wieder aktiver. Die sinkenden Temperaturen signalisieren dem Fisch zudem, dass der Winter bald wieder kommt und er sich dementsprechend noch einmal ordentlich vollfressen muss.

© David Mark | Pixabay

Zu welcher Uhrzeit im Herbst auf Zander angeln?

Die besten Chancen einen kapitalen Zander im Herbst zu landen, hast du abends. Abends und nachts ist der Zander nämlich aktiver als tagsüber. Die beste Fangphase beginnt mit Einsatz der Dämmerung, hier ist der Fisch besonders beißfreudig.

Hotspots – Wo kann man im Herbst gut auf Zander angeln?

Nachts hält sich der Zander eher in Ufernähe, oder in flacheren Bereichen auf. Herrscht viel künstlicher Lichteinfall, zum Beispiel in Hafennähe, schwimmt der Zander etwas tiefer. Nachts ist zu beachten, sich leise zu verhalten und Licht zu vermeiden. Der Zander hat nämlich ein gutes Sehvermögen und flüchtet bei plötzlichem Lichteinfall.

Zander angeln im Fluss

Angelst du im Fluss auf Zander, solltest du am besten nach sandigen und steinigen Böden Ausschau halten. Zudem hält sich der Fisch gerne in Flusskurven auf, da er hier sich einfach verstecken und auf Beute lauern kann. Insekten dienen als Futter für die Brut des Zanders und diese halten sich vermehrt in Kanälen und Einläufen von Nebenflüssen auf. Deshalb haben diese Spots auch eine hohe Chance auf einen Zanderbiss.

Zander angeln im See

Das Angeln auf Zander im See funktioniert am besten vom Boot. Hier kannst du den Grund gezielt mit einem Köder auf Zander absuchen. Der Zander bevorzugt sauerstoffreiche Stellen im See, diese kannst du an einem hohen Lichteinfall feststellen.

© Jed Owen | Unsplash

Top hejfish Zander-Gewässer in Deutschland

Nord-Ostsee-Kanal

© Landessportfischerverband Schleswig-Holstein e.V.

Der Nord-Ostsee-Kanal (NOK) verbindet die Nord- und Ostsee. Der NOK gehört weltweit zu den meist befahrenen künstlichen Wasserstraßen. Der künstliche Kanal bietet einen guten Zanderbestand und vor allem mit der Spinnrute kommt man hier voll auf seine Kosten. Steinige Kanten sind ein heißer Tipp, denn hier lauern die Zander oft auf ihre Beute. Weitere, hilfreiche Tipps für’s Angeln auf Zander im NOK gibt es hier.

Edersee

© Andreas Lischka | Pixabay

Als eines der fischreichsten Gewässer Deutschlands landet man am Edersee auch kapitale Zander. Der größte Fisch, welcher am Edersee gefangen und auf hejfish.com registriert wurde, hatte knapp über 100 cm Länge! Viele weitere interessante Informationen zum Angeln am Edersee findet ihr auf unserem Blogartikel „Angeln am Edersee“.

Elbe-Seitenkanal

© Anglerverband Niedersachsen e.V.

Die Elbe lockt mit einem tollen Artenreichtum und auch zum Angeln in Mitten der Natur eigenen sich die Nebenflüsse der Elbe sehr gut. Entlang des gesamten Kanals kann, unter Ausnahme weniger Stellen, geangelt werden. Zudem ist fast die ganze Uferregion unbebaut und verspricht somit vielfältige Angelerlebnisse. Weitere Informationen findest du in unserem Blogartikel „Angeln am Elbe-Seitenkanal“.

Elbe

© Landessportfischerverband Schleswig-Holstein e.V.

Die Elbe entspringt in Tschechien, mündet in die Nordsee und ist der viertgrößte Fluss Europas. Doch Angeln an der Elbe ist nicht nur das Elbangeln in Hamburg, Dresden & Co. Die Elbe bietet auch wunderschöne Angelspots in der Natur, beispielsweise im Herzogtum Lauenburg. Hier locken reiche Fischgründe und dicht bewachsene Ufer – die besten Voraussetzungen für ein tolles Angelerlebnis. Weitere Informationen findest du in unserem Blogartikel „Angeln an der Elbe“.

Diemelsee

© Tourist-Information Diemelsee

Der Diemelsee ist eine Talsperre und liegt an der Landesgrenze der Bundesländer Hessen und Nordrhein-Westfalen. Der Stausee wird von der Diemel durchflossen und von der Itter gespeist. Diese beiden Flussmündungen sorgen für oftmals für sehr unterschiedliche Wassertrübungen. Trübes Wasser ist bekanntermaßen gut für das Angeln auf Zander, also weißt du schon, wonach du am Gewässer Ausschau halten musst. Gute Spots für das Angeln auf Zander kannst du mittels Boot erreichen – in Richtung der Diemelbrücke oder in der Nähe der Staumauer. Weitere Informationen findest du in unserem Blogartikel „Angeln am Diemelsee“.

Rhein in NRW

© Rheinfischereigenossenschaft im Lande NRW

Der Rhein ist ein durchaus anspruchsvolles, aber vor allem spannendes Gewässer für Angler, da der Fluss vielen Fischarten Lebensraum bietet. Ein Hotspot für das Angeln auf Zander sind die sogenannten Buhnenköpfe. Die angespülten Mulden an den Buhnenköpfen mag der Raubfisch besonders gerne und liegt hier oftmals auf der Lauer. Weitere Informationen findest du in unserem Blogartikel „Angeln am Rhein in Nordrhein-Westfalen“.

Steinhuder Meer

© Anglerverband Niedersachsen e.V.

Das Steinhuder Meer mag anfangs ein recht unscheinbares Gewässer sein – wer allerdings die Hotspots kennt, kann im Steinhuder Meer auch kapitale Zander landen. Raubfischen stellst du am besten auf dem Boot nach. Halte hier nach mit Schilf bewachsenen Stellen, oder Seerosenfeldern in Ufernähe Ausschau. Weitere Informationen findest du in unserem Blogartikel „Angeln am Steinhuder Meer – ein anspruchsvolles aber fischreiches Gewässer in Niedersachsen“.

Quellen

https://www.balzer.de/angelmethoden/zanderangeln/
https://www.anglerboard.de/ams/zanderangeln-am-nord-ostsee-kanal.274/
https://de.wikipedia.org/wiki/Nord-Ostsee-Kanal
https://de.wikipedia.org/wiki/Elbe

2 comments Add yours
    1. Hej Walter,

      danke für deinen Kommentar.

      Das ist allerdings kein alter Bericht – er wurde tatsächlich erst Mitte September dieses Jahres veröffentlicht.
      Wir schreiben immer Berichte für Deutschland und Österreich, da dies unsere Hauptzielgruppen sind.
      Den Post für Österreich kannst du aber wahrscheinlich nicht sehen, da wir mit Geo-Tracking Personen mit dem Standort „Deutschland“ auch den entsprechenden Artikel für Zander-Gewässer in Deutschland zeigen und Personen mit dem Standort „Österreich“ eben entsprechend den Artikel für Zander-Gewässer in Österreich.

      Viele Grüße,
      dein hejfish-Team

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.