Anglertalk – Daniel Hubner

Lesezeit: 2 Minuten

Daniel Hubner widmet sich schon sein ganzes Leben dem Spinnfischen auf Raubfische. Für ihn gibt es nichts Spannenderes als eine Hechtattacke auf einen Gummifisch im Freiwasser, oder einen Zanderbiss in der Donau auf volle Distanz.

Daniel ist Spezialist im Raubfischangeln auf folgende Fische:

  • Hecht
  • Zander
  • Rapfen

Wie bist du zum Angler geworden und was fasziniert dich daran?

Eigentlich hat mich das Angeln schon immer fasziniert, aber ein Erlebnis ist dafür verantwortlich, dass ich mich auf den Raubfisch spezialisiert habe: Das war, als ich auf zwei Stück Maden beim Posenfischen eine Brasse hakte, und plötzlich kam ein riesiger Hecht und attackierte den Weißfisch direkt vor meinen Füßen. Das war der Beginn von allem.

Am Angeln fasziniert mich aber nicht nur das Fangen der Fische, sondern auch der Einklang mit der Natur, ohne dem stressigen Alltag Beachtung zu schenken. Die Ruhe und die Umwelt zu genießen, und auch zu respektieren. Mein Ziel ist es, so viel Lebenszeit wie möglich beim Angeln zu verbringen!

Was ist deine bevorzugte Angeltechnik?

Ich fische mit verschiedensten Kunstködern auf alles, was Zähne hat.

Wenn du angeln gehst, was sind deine Top 5 Dinge, die du definitiv mitnimmst?

  • Angelrute
  • Köderbox
  • mein Boot (wenn es erlaubt ist)
  • Kamera
  • meine ganze Freude und Motivation, die ich diesem Hobby widme

Wann bzw. mit wem angelst du am liebsten?

Am liebsten angle ich im Frühling und im Herbst. Mit meinen Anglerfreunden angle ich sehr gerne – ab und zu bin ich aber auch alleine unterwegs. 

Mit wem würdest du gerne einmal angeln?

Puh, das ist eine sehr schwierige Frage! Da kann ich mich nicht festlegen.

Welcher Fisch fehlt dir noch bzw. steht noch auf deiner “Liste”?

Eine Äsche will ich gerne noch fangen.

An welchen Gewässern angelst du am liebsten? Oder wo möchtest du unbedingt einmal angeln?

Am liebsten angle ich am Traunsee, in der Enns, der Donau oder der Traun.

© Daniel Hubner

Bei hejfish gibt es einige Gewässer, die ideal für deine Vorlieben sind – welches davon magst du besonders?

Die Donau, mit ihren Alt- und Nebengewässern.

Gibt es ein besonderes Angelerlebnis, das du nie vergessen wirst?

Da gibt es so einige – doch als ich mit nur zehn Jahren beim Posenangeln die Brasse hakte und mir der Monsterhecht die Brasse klaute, das war schon ein Schock!

Was ist dein bisheriger Fangrekord?

Ein Hecht mit 112 cm und ein Barsch mit 50,5 cm.

In deinem Spezialgebiet: Welchen Tipp würdest du einem Anfänger mitgeben? Bzw. hast du einen speziellen Trick, den du mit unseren Usern teilen möchtest?

Wenn ihr mit dem Angeln anfangen wollt – verbringt so viel Zeit wie möglich am Wasser! Seht euch Videos zu euren Lieblingsthemen an, von denen kann man einiges lernen. Und: Die Zeit ist immer noch der beste Köder.

Wie motivierst du dich nach einem erfolglosen Tag?

Nach einem erfolglosen Tag „hilft“ mir eine gute Jause. Was mich auch sehr motiviert ist der Gedanke, dass beim nächsten Wurf der Fisch des Lebens beissen kann!

2 comments Add yours
  1. Bin neu bei Hejfish, sehr Interessanter Beitrag, ich wollte wenn ich darf mit dem Wohnmobil zum Nok und dort Angeln, die Genehmigung besorge ich mir bei Hejfish, bin schon Registriert . Habe alle nötigen Berechtigungen. Freue mich auf den ersten großen Fisch.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.