Das brauchst du zum Angeln in Österreich

Lesezeit: 3 Minuten

Zum Angeln in Österreich gibt es unzählige schöne Plätze. Um deinem Hobby nachzugehen, so wie viele Menschen in Österreich das tun, solltest du jedoch einige Vorbereitungen treffen. Erst dann kannst unbeschwert zur Rute greifen. Woran du beim Angeln in Österreich jedenfalls denken solltest, haben wir im Folgenden für dich zusammengefasst.

Hol dir deine Angelkarte online!

Für über 700 Gewässer in
Deutschland und Österreich

Checkliste: Berechtigungen zum Angeln

In der Regel benötigst du zum Angeln in Österreich eine gültige amtliche Fischerkarte, die jeweilige Fischerkartenabgabe sowie die Angelkarte (=Lizenz). Da in Österreich die Fischereigesetze auf Landesebene beschlossen werden, gibt es jedoch Unterschiede in den einzelnen Bundesländern. Diese betreffen vor allem die Details und Voraussetzungen.

Folgende aufgelistete Dokumente solltest du immer ans Wasser mitnehmen. Im Fall einer Kontrolle durch berechtigte Kontrollorgane musst du diese vorzeigen:

Amtliche Fischerkarte

Um in Österreichs Bundesländern zu angeln, brauchst du zuerst eine gültige amtliche Fischerkarte. Der Erwerb ist jeweils an die Absolvierung der Fischerprüfung gebunden. Wie du dich auf die Prüfung vorbereitest bzw. wie diese aussieht, variiert jedoch von Bundesland zu Bundesland.

Informationen zu den Voraussetzungen sowie zur Fischerprüfung selbst findest du in der Regel beim Landesfischerverband deines Bundeslandes:

Fischerkartenabgabe

Normalerweise musst du außerdem jährlich die Fischerkartenabgabe bezahlen, damit deine Fischerkarte tatsächlich gültig ist. Diese hat in den Bundesländern zum Teil unterschiedliche Namen. Während es in Oberösterreich (noch) das „Lizenzbuch“ gibt, heißt es in Niederösterreich „Fischerkartenabgabe“ oder in Salzburg „Fischereiumlage“. Wichtig ist jedenfalls, dass du auch die Einzahlungsbestätigung der jeweiligen Fischerkartenabgabe immer mit ans Wasser nimmst.

Angelkarte

Eine Angelkarte, oft auch (Angel-)Lizenz, oder privatrechtliche Erlaubnis (z.B. Salzburg) genannt, benötigst du ebenso zum Angeln. Sie ist die Erlaubnis, dass du an einem bestimmten Gewässer angeln darfst. Hier regeln ebenso die einzelnen Fischereigesetze, welche Informationen die Lizenzen beinhalten müssen. Deine Lizenz musst du außerdem immer ans Wasser mitnehmen.

Angelkarten für hejfish-Gewässer kaufen

Für rund 250 Angelgewässer in Österreich kannst du deine Lizenz bereits jederzeit online auf hejfish.com kaufen. Wie das genau funktioniert, erfährst du in unserem Beitrag In 5 Schritten zu Online-Angelkarte. Entdecke jetzt dein Lieblingsgewässer.

Muster einer hejfish-Angelkarte

Du findest dein Lieblingsgewässer noch nicht auf hejfish? Dann lass uns bitte wissen, welches Gewässer das ist: Gewässer melden. Wir arbeiten kontinuierlich an der Erweiterung unseres Angebots.

Angelkarten für andere Gewässer kaufen

Natürlich kannst du die Lizenzen auch bei den Ausgabestellen vor Ort kaufen. Am besten informierst du dich direkt beim entsprechenden Verein über die passenden Ausgabestellen.

Angeln in Österreich mit Kindern

Außerdem gelten für Kinder und Jugendliche unterschiedliche Voraussetzungen, was das Angeln betrifft. In einigen Bundesländern gibt es Jugendfischerkarten, in anderen nicht. Dafür können in diesen Bundesländern die Kinder normalerweise schon früher zur Fischerprüfung antreten. Kinder bzw. Jugendliche, die noch keine (Jugend-)Fischerkarte besitzen, dürfen in der Regel nur mit einer (volljährigen) Aufsichtsperson mitfischen. Diese muss jedenfalls im Besitz der sämtlicher notwendiger Dokumente sein. Im Beitrag „Angeln mit der Familie“ findest du außerdem wertvolle Tipps für den gemeinsamen Angelausflug von Groß und Klein.

Die Ebenseer Traun – eines von vielen beliebten Angelgewässern in Österreich

Angeln in Österreich als Tourist

Wenn du Tourist aus einem anderen österreichischen Bundesland oder Staat bist und in Österreich angeln möchtest, gelten auch hier unterschiedliche Voraussetzungen. In vielen Bundesländern gibt es die Möglichkeit, eine sogenannte „Fischergastkarte“ bzw. „Gastfischerkarte“ zu beantragen. In der Regel gilt sie einige Tage oder Wochen.

Diese Informationen geben einen ersten Überblick. Für weitere Details empfehlen wir dir außerdem, auch die Beiträge je den Bundesländern zu lesen. Folgende Beiträge haben wir bislang für euch vorbereitet:

Sowie die einzelnen Fischereigesetze der Bundesländer:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.