Das brauchst du zum Angeln in der Steiermark

Lesezeit: 5 Minuten

Von der Fischerkarte – bis zur Lizenz – Angelberechtigungen für die Steiermark

Um in der Steiermark angeln zu können, brauchst du die entsprechenden Angelberechtigungen. Was du benötigst und worauf du beim Angeln in der Steiermark sonst noch achten solltest, haben wir für dich zusammengefasst. Egal, ob du angehender oder erfahrener Angler bist, als Tourist in der Steiermark deinem Hobby nachgehen möchtest – hier findest du alle notwendigen Informationen.

Die Steiermark bietet mit naturbelassenen Flüssen und Seen ein wahrliches Angelparadies. Zu den wichtigsten Gewässern im Bundesland zählen die Mur, Enns, der Grundlsee und der Toplitzsee.

Ein kräftiges „Petri Dank“ an dieser Stelle für die unterstützende Expertise gilt dem Landesfischereiverband Steiermark.

Alle Informationen für Einsteiger

Welche Angelberechtigungen, brauche ich für die Steiermark?

Du möchtest in Zukunft angeln? Angeln ist ein tolles Hobby, für das du jedoch einige „Vorbereitungen“ treffen musst. Denn, damit du den Fischfang ausüben darfst, brauchst du bestimmte Fischerlegitimationen. Diese sind im Steiermärkischen Fischereigesetz festgelegt. Du benötigst eine Fischerkarte mit Lichtbild bzw. eine Fischergastkarte sowie die jährliche Fischerkartenabgabe und eine Lizenz für das Gewässer, an dem du angeln willst. Um die Fischerkarte zu erhalten musst du deine Eignung für das Angeln nachweisen können – die notwendigen Kenntnisse erlangst du im Fischerkurs mit Prüfung.

Fischereiprüfung

Bevor du zur Fischereiprüfung antreten kannst, absolvierst du einen mehrstündigen Fischerkurs, der dich auf die Prüfung vorbereitet. Voraussetzung ist, dass du das 14. Lebensjahr vollendet hast. Bist du jünger als 14 Jahre und möchtest angeln, kannst du das in Begleitung einer Aufsichtsperson, welche die notwendigen Fischerlegitimationen hat.

Sämtliche Termine für die nächsten Vorbereitungskurse im Fischereirevier deiner Nähe findest du hier

Um dich in Folge für die Fischereiprüfung anzumelden, füllst du ein Anmeldeformblatt aus. Du benötigst auch einen Lichtbildausweis und für deine Karte ein Passfoto. Alle Informationen zur Fischereiprüfung in deinem Revier erhältst du hier.

Der Grundlsee © Lisa Eppinger | Unsplash

Fischerkarte

Hast du die Fischereiprüfung erfolgreich absolviert, gilt dies als Nachweis deiner „fischereilichen Eignung“. Dann erhältst du deine Fischerkarte mit Lichtbild. Sie wird vom Steiermärkischen Landesfischereiverband ausgestellt und ist zeitlich unbegrenzt gültig.

Fischergastkarte

Wenn du keine Fischerkarte hast, kannst du den Fischfang – zum Beispiel als Tourist – mit einer Fischergastkarte ausüben. Die Gastkarte gilt für 4 Wochen und in einem Bezirk. Die Gastkarte ersetzt die behördliche Fischerkarte, wie z.B. die Fischerkarte Steiermark und hat keine Zugangsbeschränkungen wie z.B. die Fischereiprüfung.

Jährliche Fischerkartenabgabe

Zusätzlich zur Fischer- bzw. Fischergastkarte benötigst du in der Steiermark auch ein Fischerkartenabgabe. Diese Abgabe ist der Nachweis für deine jährliche Abgabe an den Landesverband und die jeweiligen Fischereireviere.

Lizenz

Die Lizenz ist die Erlaubnis zum Fischfang an einem bestimmten Gewässer und wird ausschließlich schriftlich erteilt. Ausgenommen sind nur Bewirtschafter im eigenen Gewässer bzw. Angler in deren unmittelbarer Begleitung.

Die Lizenz in der Steiermark muss jedenfalls folgende Angaben enthalten:

  • Name des Bewirtschafters und des Käufers der Lizenz
  • Bezeichnung des betreffenden Gewässers sowie die bewilligten Fangmittel
  • Beginn und Ende der Gültigkeit
  • Datum der Ausstellung sowie die Unterschrift des Bewirtschafters

Angeln mit Kindern

Wenn du mit Kindern angelst, solltest du Folgendes unbedingt beachten:

Kinder unter 14 Jahren dürfen ausschließlich in Begleitung einer Aufsichtsperson (mit gültiger Fischerkarte) und mit gültiger Lizenz für den jeweiligen Tag angeln. Kinder, die älter als 14 Jahre sind, dürfen alleine angeln, sofern vom jeweiligen Bewirtschafter erlaubt. Sie benötigen alle Angelberechtigungen für die Steiermark, sprich eine Fischerkarte, oder eine Gastkarte, die Fischerkartenabgabe und zusätzlich die Lizenz für den jeweiligen Tag. 

Angeln in der Steiermark als Tourist

Angler aus einem anderen österreichischem Bundesland

Angler aus einem anderen Bundesland fischen entweder mit Gastkarte oder lassen sich die steirische Landesfischerkarte ausstellen. Diese Landesfischerkarte setzt eine Fischereiprüfung voraus. Die Prüfung kann aber auch in einem anderen Bundesland abgelegt werden. Mit dem Zeugnis kann man sich auf der Bezirksverwaltungsbehörde die steirische Landesfischerkarte ausstellen lassen.

Du kommst aus einem anderen Land

Du brauchst die in deinem Land ausgestellte gültige amtliche Fischerlegitimation. Enthält diese kein Foto, musst du zusätzlich einen amtlichen Lichtbildausweis mitnehmen. Ist deine Fischerkarte nicht auf Deutsch ausgestellt, benötigst du außerdem eine amtlich beglaubigte Übersetzung.  Wenn du keine Fischerkarte hast, hast du noch die Möglichkeit, eine Fischergastkarte zu beantragen.

Checkliste

Lizenzen kaufen

Das steiermärkischde Fischereigesetz regelt zudem die Prüfung von Legitimationen durch Ausgabestellen bzw. Bewirtschafter. Wenn du eine Lizenz für die Steiermark kaufen möchtest, sieht das Gesetz vor, dass noch vor Ausgabe der Lizenz deine Berechtigungen überprüft werden. Du kannst also eine Lizenz nur kaufen, wenn du auch die entsprechenden Angelberechtigungen für die Steiermark (z. B. Fischerkarte, Fischerkartenabgabe) dafür hast. Darüber hinaus können auch befugte Aufsichtsorgane (Kontrolleure, Polizei) vor Ort deine Berechtigungen kontrollieren.

Lizenzen für hejfish-Gewässer kaufen

Für viele Angelgewässer in der Steiermark kannst du bereits online deine Lizenz kaufen – wie das genau funktioniert, erfährst du hier.

Bevor du Lizenzen kaufen kannst, musst du die entsprechenden Berechtigungen im Portal hochladen. Das ist ein notwendiger Schritt, denn laut steiermärkischem Fischereigesetz dürfen Lizenzen nur an Personen ausgegeben werden, die im Besitz einer gültigen Fischerkarte sind.

Du kannst deine Lizenz für diese Gewässer auch bei den Ausgabestellen vor Ort erwerben. Am besten informierst du dich bei deinem Bewirtschafter in Bezug auf die Ausgabestellen.

Die beliebtesten hejfish-Gewässer in der Steiermark

Du möchtest am liebsten direkt losangeln? Das können wir gut verstehen, denn die schöne Landschaft Steiermark macht wirklich Lust, Zeit am Wasser zu verbringen.
Damit dir die Wahl nicht allzu schwer fällt, haben wir einige der beliebtesten hejfish-Gewässer der Steiermark für dich:

  • Grundlsee: wird auch das „steirische Meer“ genannt.
  • Toplitzsee: nur vom Boot befischbar. Achtung, das Boot muss im Vorhinein gemietet werden. Private Boote sind nicht erlaubt.
  • Enns: lockt mit Huchen und kapitalen Hechten.
  • Mürz: ein idyllisch gelegenens, natürliches Fliegenfischgewässer
  • Salza: schlängelt sich durch das Halltal und ist ein natürliches, besatzfreies Fischgewässer. Karten gibt es für die Salza Oberlauf im Halltal oder Salza Unterlauf.
Am Toplitzsee kannst du einige ruhige Stunden am Boot verbringen.
© Martine Weber | Unsplash

Lizenzen für andere Angelgewässer erwerben

Auch wenn unser Angebot für euch täglich wächst, sind noch nicht für alle Angelgewässer in der Steiermark Lizenzen auf hejfish.com erhältlich. Findest du dein Gewässer noch nicht bei uns, dann wende dich bitte an die lokalen Ausgabestellen.

Oder du kontaktierst direkt deinen Bewirtschafter und lässt uns wissen, welches Gewässer dir fehlt.

Begriffsverzeichnis

Die wichtigsten Definitionen – diese Begriffe rund ums Angeln in der Steiermark solltest du kennen:

  1. Fischereilegitimation: Jene Berechtigungen und Dokumente, die du zwingend brauchst, wenn du in der Steiermark angeln möchtest.
  2. Fischerkarte: Diese Bescheinigung ist der Nachweis deiner „fischereilichen Eignung“ und erlaubt dir die Ausübung des Angelns in Österreich.
  3. Lizenz: Ist die schriftliche Bewilligung, an einem bestimmten Gewässer angeln zu dürfen. Als Synonym dazu wird oft der Begriff „Angelkarte“ verwendet.
  4. Fischergastkarte: Fischergastkarten sind die zeitlich begrenzte Legitimation in der Steiermark angeln zu dürfen und besonders für Touristen interessant.

Quellen & weitere Informationen

Steiermärkischer Fischereiverband

Weitere Information und alle Details rund um die Fischereiprüfung findest du auf https://www.fischereiverband-steiermark.at/Willkommen der Homepage des Steiermärkischen Landesfischereiverbandes (Hamerlinggasse 3, 8010 Graz).

Steiermärkisches Fischereigesetz

https://www.ris.bka.gv.at/GeltendeFassung.wxe?Abfrage=LrStmk&Gesetzesnummer=20000870

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.