Wenn mal gar nichts beißt – Motivation für den nächsten Angeltag!

Lesezeit: 3 Minuten

Jeder Angler kennt es vermutlich: Du sitzt stundenlang am Wasser – wartest und wartest – nimmst eigentlich die geeigneten Köder und die passende Angeltechnik und trotzdem beißt nichts? Warum ist das so? Liegt es am Wetter, am Köder, den Wassertemperaturen oder doch der Technik? Wenn der Erfolg zur Gänze ausbleibt, kann einem die Lust aufs Angeln schon einmal vergehen. Aber dagegen gibt es ein Rezept: Wir haben für dich 5 Motivationstipps, mit denen du dich nach einem erfolglosen Tag wieder neue Motivation tankst!

1. Entspannt bleiben – Motivation durch inneren Frieden

Das klingt zwar recht schwer, aber es ist wichtig, dass du dich nicht verkrampfst und entspannt bleibst. An manchen Tagen beißen die Fische einfach und an manchen Tagen nicht. Lehn dich einfach zurück und genieße die Natur und die Zeit mit deinen Lieben, wenn du nicht alleine am Wasser bist. Wie man so schön sagt: Jeder Tag ist ein Angeltag, aber nicht jeder Angeltag ist ein Fangtag!

2. Die Trauer in Ehrgeiz umwandeln

Tafel mit dem Spruch Success go get it
Mit positivier Energie mehr Erfolg beim Angeln | Foto von Pexels

Wenn an einem Tag oder gar eine Woche lang gar nichts beißt, kann sich viel negative Energie und Frust aufstauen, doch das kannst du gar nicht für deinen nächsten Angeltag brauchen. Geh zuerst in dich, nimm die negative Energie und versuche sie in positive umzuwandeln. Was Leistungssportler können, kannst auch du!

3. Der Weg ist das Ziel – Motivation mit Konfuzius

Erinnere dich daran, warum du angeln gehst: Es ist wichtig, dass du dem Angeln wegen angelst und nicht nur deshalb, um einen Fisch zu fangen. Dann fühlt sich nämlich auch ein Tag, an dem du nichts fängst, wie ein erfolgreicher Tag an. Du konntest trotzdem die Natur genießen und hattest eine schöne Zeit, die dir etwas Ruhe vom Alltag schenkt. Geh angeln, nicht fangen! Dann kannst du den Fisch als Bonus und nicht als Erwartung sehen und freust dich gleich noch mehr, weil deine Erwartungen übertroffen wurden.

4. Aus Fehlern lernen

Learn from the past - wichtige Regel für die Motivation beim Angeln
Aus den Fehlern lernen und beim nächsten Mal fangen | Foto von Pexels

Es muss doch eine Ursache geben, warum der Fisch nicht gebissen hat. Verdaue erstmals den Tag und versuche mit etwas Distanz und frischen Mut, dir mögliche Gründe zu überlegen. Lag es am Köder, an der Technik, an der Wassertemperatur, an der Angelstelle, am Wind, am letzten Regen oder an etwas ganz anderem? Überlege, was du beim nächsten Mal anders machen könntest und probiere es einfach einmal aus. Das ist die perfekte Motivation für den nächsten Angeltag.

5. Bloß nicht den Kopf hängen lassen!

Was auch immer passiert, bleib beim Angeln. Auch wenn du dich einmal wirklich demotiviert fühlst, wenn du gar nicht mehr angeln gehst, fängst du erst recht nichts. Also mach weiter und schaffe neue, unvergessliche Erinnerungen. Dann fühlst du dich wieder motiviert. 

”Überall herrscht der Zufall. Laß deine Angel nur hängen. Wo du’s am wenigsten glaubst, sitzt im Strudel ein Fisch” 

Publius Ovidius Naso, römischer Dichter

Motivationssprüche von Anglern für Angler

Feststeht jedenfalls, du bist nicht alleine, sondern in bester Gesellschaft – vermutlich geht es den meisten oder sogar allen Anglern auch mal so wie dir. Inspirationen, wie sich der ein oder andere Angler dann aufs Neue motiviert, findest du im Folgenden:

„Morgen ist auch noch ein Angel-Tag!“

Velibor Caki Ivanovic

„Der nächste Wurf kann dir den Fisch deines Lebens bringen!“

Adnan Zuric

„Man muss nur am Wasser sein, dann kann alles passieren!“

Enrico Di Ventura

„Du kannst immernoch die Natur genießen!“

Roman Hagen

„Genieße eine gute Jause, mit dem Gedanken, dass bei jedem nächsten Wurf der Fisch des Lebens beißen kann.“

Daniel Hubner

„Einfach weitermachen. Nicht jeder Tag ist ein guter. Irgendwann wird man für alle Mühen und Strapazen wieder mit tollen Momenten belohnt. Drum heißt es ja ,angeln‘ und nicht ,Fische fangen‘.“

David Joos

„Ich denk schon an den nächsten Angeltag und überlege mir inzwischen, wie ich es besser machen könnte!“

Martin Kreuzer

„Ich weiß, dass wieder bessere Tage kommen.“

Raphael Kraft

„Auch an einem nicht so erfolgreich Tag kann man fast immer was lernen. Das setzt ich beim nächsten Mal konsequent um. Wenn es dann mit den neuen Erkenntnissen klappt freut das doppelt!“

Michael Bierbaumer

Also – raff dich wieder auf und komm ans Wasser! Jetzt hast du genug Gründe – hol dir deine Angelkarte und ab zu den Fischen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.