Fänge bearbeiten – Bewirtschafter

Lesezeit: 2 Minuten

Im Bewirtschafter-Portal wurden einige Änderungen vorgenommen. Zudem können Angler mit dem neuen Feature „Fänge bearbeiten“ nun auch schnell & einfach selbst Änderungen bei den Fangeintragungen vornehmen.

Änderungen Fangeintragungen im Bewirtschafter-Portal

Der Bereich „Fangmeldungen“ im Bewirtschafter-Portal wurde komplett überarbeitet. Ziel war es, die Seite übersichtlicher und gleichzeitig auch detaillierter zu gestalten. Die Daten, welche bei Fangmeldungen eher von untergeordneter Bedeutung sind, können über den grünen Pfeil abgerufen werden.
Es gibt verschiedene Typen der Fangmeldung: „Fang“ (tatsächlicher Fang), „Nichts gefangen“, oder „Nicht geangelt“ (hier wurde die Angelkarte nicht wahrgenommen).
Weiters wurden Datum und Uhrzeit im Bereich der Fangmeldungen ergänzt. Dies ist insbesondere wichtig, sollten Fänge sofort eingetragen werden müssen. Somit hat der Angler einen Nachweis über das Eintragen der Fänge.
Zusätzlich wurde eine Filterfunktion eingeführt. Mit dieser Funktion können beispielsweise Fänge bestimmter Angler, eine bestimmte Fischart, oder ein bestimmtes Datum gefiltert werden.
Zudem können jederzeit alle Daten mit Excel exportiert werden. Die gesetzten Filter sind auch beim Export wirksam.

Video: Änderungen Fangeintragungen im Bewirtschafter-Portal

Wie funktioniert das neue Feature „Fänge bearbeiten“?

In seinem Profil kann der Angler wie bisher unter dem Menüpunkt „Fänge“ alle deine eingetragenen Fänge sehen. Mit dem neuesten Feature ist es jetzt allerdings auch möglich, diese Fangeintragungen über den Button „Bearbeiten“ abzuändern.
Wenn eine Fangmeldung bearbeitet wird, wird die bestehende Fangmeldung gestrichen und eine Kopie mit den Änderungen angelegt. Änderungen können also vom Angler jederzeit vorgenommen werden. Die Voraussetzung ist natürlich, wie beim Erstellen der Fangeintragungen auch, dass die Fangeintragungen wahrheitsgemäß abgeändert werden.

Wurde eine Fangmeldung abgeändert sind für Benutzer als auch Kontrolleur sowohl die alte Fangmeldung durchgestrichen, und die neue Fangmeldung in Farbe, im Profil hinterlegt.

Die Fangeintragungen kann vom Angler beliebig oft geändert werden. Es wird jedes Mal eine Kopie mit den Änderungen angelegt.

Leermeldungen

Wurde einmal nichts gefangen, oder die Angelkarte wurde doch nicht in Anspruch genommen, kann dies jetzt auch explizit angegeben werden. Dazu kann der Angler unter dem Punkt „Fänge“ den Button „Leermeldungen“ anklicken und die entsprechende Option auswählen. Die Leermeldung kann zu einer Fangmeldung abgeändert werden, sollte im letzten Moment doch noch etwas gefangen worden sein.
Umgekehrt funktioniert das allerdings nicht, also aus einer Fangmeldung kann keine Leermeldung gemacht werden.

Video: Allgemeine Änderungen Fangeintragungen

Ähnliche Inhalte

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.