Angeln an der Lahn Station II und Ohm Station IV

Lesezeit: 3 Minuten

In den Kreis Marburg-Biedenkopf zieht es ganzjährig Angler aus der Umgebung. Auch von weiter weg reist man gern an, um beim Angeln an der Lahn Station II sowie der Ohm Station IV mit etwas Glück Aale, Bachforellen, Karpfen, Welse oder andere Fischarten an Land zu ziehen.

Die Lahn ist ein Fluss im Bundesland Hessen, die Ohm ist ein linksseitiger Zufluss dieses Gewässers. Die Gewässerabschnitte gelten als überaus fischreich, weshalb du auf ganz unterschiedliche Fischarten hoffen kannst, die wir in Mitteleuropa kennen. Als Gastangler kannst du für die Abschnitte verschiedene Angelkarten erwerben, um ganzjährig in dem Fluss zu angeln.

Welche Fischarten tummeln sich in der Lahn und der Ohm?

Bild: Fischereiverein Marburg und Umgebung e.V.

Kapitale Forellen oder Karpfen sind besonders begehrt, doch die beiden Fischarten sind bei Weitem nicht alles. Angler ziehen auch regelmäßig Äschen, Flussbarsche, Brachsen oder Regenbogenforellen aus dem Wasser. Die erlaubten Techniken sind das Grundbleiangeln, Fliegenfischen und Posenangeln.

Beim Angeln an der Lahn Station II sowie der Ohm Station IV sind wie immer Mindestmaße und Schonzeiten zu beachten, um den natürlichen Fischbestand aufrecht zu erhalten und die Natur zu schützen:

  • Aal: Mindestmaß 50cm | Schonzeit 1.10 bis 1.3.
  • Äsche: Mindestmaß 30cm | Schonzeit 1.3. bis 15.5.
  • Bachforelle: Mindestmaß 25cm | Schonzeit 1.10. bis 31.3.
  • Karpfen: Mindestmaß 45cm | Schonzeit 15.3. bis 31.5.
  • Schleie: Mindestmaß 25cm | Schonzeit 1.5. bis 30.6.
  • Barbe: Mindestmaß 40cm | Schonzeit 1.5. bis 15.6.

Fischereiordnung und Angelkarten

Wenn du an der Lahn Station II und Ohm Station IV angeln gehen möchtest, kannst du dir hier ganz einfach deine Angelkarte online bei hejfish kaufen!

Angelkarten kaufen

Hol dir mit hejfish deine Angelkarte für die Lahn Station II und Ohm Station IV ganz bequem und jederzeit online.

Für die Ohm gibt es nur kurze Abschnitte, die du als Gastangler nutzen darfst. Das Angeln an der Lahn Station II sowie der Ohm Station IV bietet Anglern aber dennoch eine sehr interessante Erfahrung, tummeln sich doch ganz verschiedene Fische in dem Fluss und seinem Zulauf. Als Gastangler kannst du die Angelkarten für die Lahn Station II und die Ohm Station IV günstig erwerben. Zur Auswahl hast du vier Optionen: eine Tageskarte, eine Zwei-Tageskarte, eine Wochenkarte oder eine Monatskarte.

Geangelt werden darf das ganze Jahr über, du kannst aber leider nur am Ufer angeln. Das Bootsangeln und auch das Nachtfischen sind in der Lahn und der Ohm nicht gestattet. Beachte außerdem die Grenzen, die für die Lahn bei der Ohmmündung bei der Gemeinde Cölbe sowie den Ortschaften Niederweimar und Ronhausen liegen. An der Ohm verlaufen die Grenzen von der Brücke am Mühlengebäude und dem Zufluss in die Lahn.

Fazit: Das ganze Jahr über Uferangeln an der Lahn und Ohm

Bild: Fischereiverein Marburg und Umgebung e.V.

Das Angeln an der Lahn und der Ohm bietet garantiert Abwechslung. Der Fluss und sein Zulauf sind als fischreich bekannt, weshalb du mit etwas Glück auch große Exemplare und seltener gesehene Fische aus dem Wasser ziehen kannst. Als Gastangler kannst du verschiedene Karten erwerben, mit denen du dann die Befugnis hast, am Ufer der Flüsse zu angeln.

Solltest du dich dafür entscheiden, die ein oder andere Nacht im Kreis Marburg-Biedenkopf verbringen zu wollen, so empfehlen wir dir, eine der verschiedenen Unterkünfte in der Gegend zu buchen. Diese sind auch für den kleineren Geldbeutel erschwinglich, und die Ortschaften rund um die Flüsse laden ebenfalls zum Verweilen ein.

Quellen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.