Angeln am Marbach-Stausee

Lesezeit: 3 Minuten

Der Marbach-See ist ein Stausee im Odenwaldkreis in Hessen. Beim Angeln am Marbach-See erwarten dich nicht nur diverse Fischarten wie Hechte, Forellen und Karpfen, auch auf tiefe Wälder, idyllische Täler und kleine Städtchen in der Umgebung kannst du dich freuen.

Der Stausee hat eine Wasserfläche von rund 22 ha. Bewirtschaftet wird das Gewässer von Louis Graf zu Erbach-Fürstenau, Gräflich Erbach-Fürstenauische Verwaltung und es erstreckt sich über den südlichen Teil des Odenwaldes in Hessen. Spaziergänger wie auch Angler können den Marbach-See komplett umlaufen und dabei die schöne Landschaft genießen.

Welche Fischarten gibt es am Marbach-See?

Beim Angeln am Marbach-See stößt du auf viele verschiedene Fischarten. Häufig werden Aale, Karpfen oder Hechte aus dem Wasser gezogen. Du hast aber auch gute Chancen auf Bachforellen, Brachsen, Schleien, Welse, Zander oder andere Weißfische. Entsprechend abwechslungsreich ist das Angeln am Marbach-Stausee, an dem das ganze Jahr über geangelt werden darf.

Erlaubt sind verschiedene Techniken wie das Posenangeln, Ansitzangeln, Grundbleiangeln oder Spinnfischen. Du solltest außerdem einige Mindestmaße und Schonzeiten kennen und beachten:

  • Aal: Mindestmaß 50cm | Schonzeit vom 01.10. bis 01.03.
  • Bachforelle: Mindestmaß 25cm | Schonzeit vom 01.10. bis 31.03.
  • Hecht: Mindestmaß 50cm | Schonzeit vom 01.02. bis 15.04.
  • Karpfen: Mindestmaß 45cm | Schonzeit vom 15.03. bis 31.05.
  • Schleie: Mindestmaß 25cm | Schonzeit vom 01.05. bis 30.06
  • Zander: Mindestmaß 50cm
Foto: Louis Graf zu Erbach-Fürstenau, Gräflich Erbach-Fürstenauische Verwaltung

Wissenswertes zum Angeln am Marbach-Stausee

Es darf nur vom Ufer aus geangelt werden, das Bootsangeln ist nur Jahreskarteninhabern erlaubt (Gewässer, die sich optimal zum Bootsangeln eignen findest du hier). Das Nachtfischen ist ebenfalls nur für Jahreskarteninhaber in der Zeit vom 01. Juni bis 30. September von 22:00 bis 05:00 Uhr erlaubt. Das Angeln an dem 1.300 m langen und 7 m tiefen See ist mit verschiedenen Gastkarten zulässig. Du kannst eine Tageskarte, eine 3-Tages-Karte oder eine Jahreskarte erwerben.

Angelkarten kaufen

Hier kannst du einfach und bequem deine Angelkarte für den Marbach-See online kaufen.

Zu beachten sind außerdem Fangmengenbegrenzungen. Dabei gilt, dass maximal zwei Welse, zwei Zander, zwei Karpfen oder zwei Hechte pro Tag zulässig sind. Bei den Forellenarten dürfen bis zu 4 Fische pro Tag entnommen werden. Beachte, dass vom 1. Februar bis einschl. 15. April ausschließlich die Grundangelei auf Friedfische erlaubt ist.

Unterkünfte rund um den Marbach-Stausee

Sofern du planst, in der Gegend zu übernachten, findest du sicher eine geeignete Unterkunft in der Nähe des Stausees. So kannst du früh morgens mit dem Angeln am Marbach-See beginnen und den Tag am See genießen.

Unterkünfte gibt es beispielsweise in Hüttenthal, dort werden einige Ferienwohnungen und kleine Pensionen angeboten. Auch Hotels hast du zur Auswahl. So lässt es sich nicht nur allein, sondern auch wunderbar mit Freunden, dem Partner oder der Familie verreisen. Die Gegend eignet sich zudem nicht nur bestens zum Angeln, sondern bietet auch einige andere tolle Freizeitmöglichkeiten: An kälteren Tagen kannst du die Wellnessangebote der Hotelanlagen in Anspruch nehmen oder aber im Sommer wandern, Rad fahren und baden. So wird das Angeln am Marbach-See zu einem tollen Erlebnis mit Erholungsgarantie.

Quellen

6 comments Add yours
  1. Hallo!

    Ich wollte mal fragen, wann der Fischbestand am Marbach-Stausee erneuert wird bzw. wann dieses Jahr neue Fische in das Wasser gesetzt werden.

    Vielen Dank für eine kurze Rückmeldung!

    Liebe Grüße und ein schönes Wochenende

    Daniel Schwarz

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.