Anglertalk mit Steef Meijers

Lesezeit: 3 Minuten

Steef Meijers angelt seit seinem 6. Lebensjahr. In den letzten 30 Jahren angelte er ausschließlich mit Kunstködern und Fliegenrute. Obwohl Steef gerne auf Hecht als auch auf Zander angelt, konzentriert er sich doch am liebsten auf Großbarsche.
Zum Angeln hat ihn sein ältester Bruder gebracht. Als sechsjähriger brachte dieser ihm nämlich aus dem Urlaub eine Bambusrute mit. Seitdem hat ihn alles, was unter Wasser an Flossenträgern herum schwimmt und fangbar ist, nicht mehr losgelassen. Fasziniert ist Steef Meijers noch immer vom Angeln und er lernt auch nach fast 60-jähriger Angelerfahrung stets etwas dazu.

Was ist deine bevorzugte Angeltechnik?

Das Werfen mit Kunstködern.

Wenn du angeln gehst, was sind deine Top 5 Dinge, die du definitiv mitnimmst?

Da gibt es einige wichtige Dinge, die am Wasser immer mit dabei sein müssen:

  • Humor und gute Laune
  • Gute Hakenlöser
  • Gummikrebse
  • Genügend (und immer zuviel) Tackle
  • Pro Person 2 Bierchen.

Wann bzw. mit wem angelst du am liebsten? 

Ich fange am liebsten erst gegen Abend zu angeln an. Da ich definitiv kein Morgenmensch bin, kann ich mich zu den frühen Morgenstunden auch zum Angeln nicht aus dem Bett bewegen. Am liebsten angle ich mit meinem Kumpel Ton van Plateringen.

© Steef Meijers

Mit wem würdest du gerne einmal angeln?

Mit Trump, Poetin, XI, Erdogan usw., allerdings alle als Köder beim Big-Game-Angeln, damit wir eine bessere (Angel)Welt bekommen.
Nein im Ernst: Mit einem Huchenguide, denn der Huchen fehlt noch immer auf der Liste, obwohl ich viel in der Welt herum geangelt habe.

Welcher Fisch fehlt dir noch bzw. steht noch auf deiner “Liste”?

Der Huchen!

An welchen Gewässern angelst du am liebsten? Oder wo möchtest du unbedingt einmal angeln?

An der Lek, einem Seitenarm vom Rhein, und am Rhein selbst. Sonst auch Haringvliet und Volkerak.

Gibt es ein besonderes Angelerlebnis, das du nie vergessen wirst?

Ja! Den 1,5 Stunden andauernden Drill meiner 68 cm Renke, welcher ich mit dem E- Motorboot nachfahren musste, damit die Schnur auf der Rolle nicht zu knapp wurde. Mensch! Ich kann soviel schöne und lustige Geschichten erzählen. Habt ihr einige Stunden Zeit? 😉

© Steef Meijers

Was ist dein schönster bzw. eindrucksvollster Fang?

Mein erster Barsch von mehr als 50 cm. Davon habe ich leider kein Bild mehr. Mehr als 35 Jahre her. An zweiter Stelle: mein Barsch von 53.cm.

In deinem Spezialgebiet: Welchen Tipp würdest du einem Anfänger mitgeben? Bzw. hast du einen speziellen Trick, den du mit unseren Usern teilen möchtest?

Ganz wichtig ist es, die Augen offen zu halten! Über Wasser kann man oft auf den Köder vertrauen. Und wenn der nicht funktioniert, nimm einen Gummikrebs!

Wie motivierst du dich nach einem erfolglosen Tag?

Auch aus einem weniger erfolgreichen Tag kann man (meistens) dennoch Was heißt erfolglos? Auch wenn ich nichts fange, so habe ich dich wieder Erfahrungen gesammelt!

© Steef Meijers

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.