Angeln am Grundlsee in der Steiermark

Lesezeit: 2 Minuten

Der Grundlsee trägt den passenden Beinamen „steierisches Meer“, denn er ist der größte See in der Steiermark und erstreckt sich über eine Fläche von rund 420 ha. Er ist eingebettet in das Tote Gebirge und macht damit nicht nur das Angeln dort zu einem tollen Erlebnis. Das ganze Gebiet ist bekannt für seine malerische Landschaft mit Bergen, grünen Wiesen und glasklarem Wasser.

Auf welche Fische du beim Angeln am Grundlsee triffst und welche Regeln und Richtlinien für Angler einzuhalten sind, verrät dir unser Artikel.

Fischarten im Grundlsee

Der Grundlsee wird sehr extensiv bewirtschaftet, damit er ein attraktives Ziel für Angler bleibt. Die wohl am häufigsten anzutreffende Fischart ist der Hecht, dessen Schonzeit vom 01.01. bis zum 15.05. zu beachten ist. Lizenzen für das Hechtangeln kannst du jederzeit online erwerben. Den Flussbarsch triffst du mit etwas Glück ebenfalls an.

Angelkarten kaufen

Hier kannst du einfach und bequem deine Angelkarte für den Grundlsee online kaufen.

Ufer- und Bootsangeln

Die Angelsaison beginnt am 01. Juni und endet mit 31. August. Zusätzlich sind die gesetzlichen Mindestmaße und Schonzeiten für die Fische einzuhalten. Gleiches gilt für Fangbeschränkungen, die du nicht missachten darfst: Die Entnahme von Hecht, Barsch und Aitel ist unbegrenzt. See- und Bachforelle sowie Seesaibling sind hingegen ganzjährig geschont. Die erlaubte Angelzeit ist außerdem von 05:00 Uhr bis 21:00 Uhr. Nachtfischen ist am Grundlsee entsprechend nicht erlaubt. Außerdem ist nur das Angeln vom Ufer aus erlaubt, das Bootsanglen ist demnach untersagt. Gewässer, an denen das Bootsangeln erlaubt ist, findest du hier.

Sämtliche Bestimmungen im Detail kannst du auch hier nachlesen.

Foto: Österreichische Bundesforste

Mehr als nur Angeln am Grundlsee: Unterkünfte und Freizeitaktivitäten

Die Gegend rund um den Grundlsee ist bekannt als Luftkurort, weshalb viele Touristen sich für einen längeren Aufenthalt entscheiden. Entsprechend groß ist auch die Auswahl an Unterkünften: Egal, ob du nur zum Angeln an den Grundlsee reist oder einen Trip mit der ganzen Familie oder Freunden planst, kannst du auf verschiedene Pensionen und Hotels zurückgreifen.

An dem See gibt es zudem drei Badeabschnitte, eine Segel- und Surfschule sowie einen Bootsverleih. Auch Wanderer und Fahrradbegeisterte kommen rund um den See und in der malerischen Umgebung garantiert auf ihre Kosten. So bietet ein Trip zum Grundlsee eine tolle Mischung aus Erholung und abwechslungsreichen Freizeitaktivitäten und ist vor allem in der warmen Jahreszeit nicht nur für Angler ein beliebtes Reiseziel.

Quellen

One comment Add yours

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.