Angeln an der Schwarzenbachtalsperre

Lesezeit: 2 Minuten

Die Schwarzenbachtalsperre ist im Schwarzwald gelegen und stellt das Oberbecken des Pumpspeicherkraftwerks dar. Der Stausee hat eine Fläche von etwa 60 ha und bietet Anglern reichlich Abwechslung, da diverse Fischarten in dem Gewässer zu finden sind. Besonders häufig triffst du dort auf Salmoniden, Karpfen, Hechte, Zander und Barsche.

Die Gegend ist bei Anglern wie auch Touristen beliebt. Viele Besucher kommen in der warmen Jahreszeit gern zum Baden her, Wanderer findet man hier ebenfalls das ganze Jahr über. Das Angeln an der Schwarenbachtalsperre ist außerdem auch deshalb so beliebt, weil in diesem See vom Boot aus geangelt werden darf.

Angelkarten kaufen

Hier kannst du einfach und bequem deine Angelkarte für die Schwarzenbachtalsperre online kaufen.

Welche Fische gibt es an der Schwarzenbachtalsperre?

Das Angeln an der Schwarzenbachtalsperre ist vom 01. April bis zum 31. Dezember erlaubt. In dem Stausee tummeln sich diverse Weißfische, Flussbarsche, Hechte, Zander, Forellen und Karpfen. Zu beachten sind aber immer die individuellen Schonzeiten sowie einige Mindestmaße, die für einzelne Fischarten gelten.

  • Karpfen: Mindestmaß 35cm | gesetzliche Schonzeit
  • Hecht: Mindestmaß 50cm | Schonzeit vom 15.02. bis 15.05.
  • Zander: Mindestmaß 45cm | Schonzeit vom 01.04. bis 15.05.
  • Forelle: Mindestmaß 30cm | Schonzeit vom 01.10. bis 31.03.
Foto: Pachtgemeinschaft Schwarzenbachtalsperre

Uferangeln, Bootsreservierung und Bestimmungen

Erlaubte Techniken beim Angeln an der Schwarzenbachtalsperre sind unter anderem Ansitzangeln, Naturköderangeln und Grundbleiangeln. Auch das Posenangeln sowie Spinnfischen sind zulässig. Es sind außerdem die Angelzeiten einzuhalten, denn Nachtfischen ist in dem Stausee nicht erlaubt.

Wer sein Anglerglück an der Schwarzenbachtalsperre versuchen möchte, benötigt eine Angelkarte. Erworben werden können Tageskarten, Wochenkarten und Monatskarten. Schleppfischerei ist nicht erlaubt, es darf aber vom Boot aus geangelt werden.

Möchtest du vom Boot aus angeln, so findest du an der Schwarzenbachtalsperre einen Bootsverleih. Es können zusätzlich auch Ruder-, Tret- oder Elektroboote ausgeliehen werden, sodass sich der Stausee nicht nur zum Angeln eignet, sondern auch zu einem entspannten Nachmittag auf dem Wasser einlädt.

Fazit: Mehr als nur Angeln an der Schwarzenbachtalsperre

Die Gegend rund um den Stausee bietet einen tollen Panoramablick und ist für Naturfreunde genau das Richtige. An der Schwarzenbachtalsperre kannst du nicht nur angeln, sondern auch wandern, baden oder abends in einem der netten Lokale einkehren. Auch Unterkünfte findest du rund um den See einige. In Forbach beispielsweise kannst du verschiedene Gasthäuser oder Pensionen ansteuern, solltest du im Kreis Raststatt übernachten wollen. So kannst du dann am nächsten Morgen früh zum Stausee aufbrechen und auf einen guten Fang hoffen.

Quellen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.