Angeln am Regen bei Cham

Lesezeit: 5 Minuten

Der Regen bei Cham ist für Angler ein absolutes Traumgewässer. Nicht nur bietet der Regen eine wunderschöne Landschaft, die bei der Suche nach einem guten Spot immer wieder zum Anhalten und Verweilen einlädt, sondern auch seine große Artenvielfalt sorgt für spannende Angelstunden.

Du findest im Regen bei Cham nicht nur Bach- und Regenbogenforellen, auch kapitale Hechte, Zander und Welse tummeln sich in dem Fluss. Dazu kommt ein reiches Karpfenrevier, das regelmäßig für Rekordmeldungen sorgt.

Angelkarten kaufen

Hier kannst du einfach und bequem deine Angelkarte für den Regen bei Cham online kaufen.

Der Regen bei Cham – Angeln am zweitlängsten Fluss in der Oberpfalz

Als linker Nebenfluss der Donau schlängelt sich der Regen durch die Mittelgebirgslandschaft des Bayerischen Waldes und Ostbayern. “Schlängelt”, da er bis heute seinen natürlichen, nicht begradigten Flusslauf folgt.

Der Regen ist inklusive seiner Hauptquellflüsse 190 km lang und damit der zweitlängste Fluss der Oberpfalz. Die Stadt Cham liegt im Naturpark Oberer Bayerischen Wald und der Regen umschließt ihre malerische Altstadt in einem weiten Bogen. Die nordöstlich von Regensburg befindliche Stadt wird daher auch „Stadt am Regenbogen“ genannt. Der Fluss Regen ist hier ca. 30m – 50m breit und 6m – 8m tief.

Das Wasser des Regens wird für die Trinkwasserversorgung und zur Energiegewinnung eingesetzt. Noch heute befinden sich zahlreiche Mühlen am Ufer des Regen, obwohl viele nicht mehr in Betrieb sind. Nach wie vor ist die Holzverarbeitung und Papierherstellung ein wichtiger Wirtschaftszweig. Seit dem Mittelalter wurde der Regen für die Flößerei genutzt und Holzstämme sowie Scheitholz über den Fluss transportiert. Lediglich auf den letzten 530 Metern wird der Regen von der Berufsschifffahrt genutzt.

Welche Fischarten gibt es im Regen zu angeln?

Regen bei Cham Angelstrecke Loiblingen
Abschnitt Loiblingen | Foto vom FV Cham e.V.

Das Angeln am Regen bei Cham ist sehr abwechslungsreich, da dort viele verschiedene Fischarten anzutreffen sind. Der FV Cham e.V. kümmert sich um den Bestand mit einem regelmäßigen Besatz von Zandern, Karpfen, Hechten, Forellen und auch Huchen. 

Die Ergebnisse sprechen für sich. Im Regen bei Cham gibt es reichlich Hechte über einen Meter. Meldungen über kapitalen Karpfen und Barben sind auch keine Seltenheit. 2019 wurde im Regen bei Cham sogar ein Wels von 1,95 Metern gefangen.

hejfish-Tipp: Auf der Webseite des FV Cham e.V. findest du Informationen zur Fangstatistik der vorherigen Saison. 

Regen bei Cham Angelstrecke Spitzweg
Strecke Spitzweg | Foto FV Cham e.V.

Die Regenstrecke des FV Cham e.V. besteht aus 4 Abschnitten – der Strecke Raab, Strecke Hösl, der Strecke Spitzweg und der Strecke Loibling. Dort finden über 20 Fischarten ihr Zuhause, u.a. Aal, Döbel, Bachforelle, Flussbarsch, Brachse (Brasse), Hecht, Huchen, Karpfen, Regenbogenforelle, Quappe, Schleie, Wels (Waller) und Zander.

Mindestmaße und Schonzeiten für das Angeln am Regen bei Cham:

FischSchonzeitMindestmaß
Aal50cm
Aalrutte (Quappe)30cm
Barbe01.05. bis 30.06.50cm
Div. Weißfische
Hecht15.02. bis 30.04.60cm
Huchen15.02. bis 31.05.90cm
Karpfen35cm
Regenbogenforelle15.12. bis 30.04.30cm
Schied (Rapfen)01.04. bis 31.05.50cm
Schleie30cm
Zander15.01. bis 30.04.50cm

Gesetzliche Schonzeiten und Mindestmaße (Angaben ohne Gewähr!)

Auszug aus den Bestimmungen:

  1. Jeder Angler handelt eigenverantwortlich am Gewässer
  2. Zum „Nachtangeln“ über 24.00 Uhr hinaus ist eine 2.Tageskarte notwendig 
  3. Anfüttern ist nur während des Angelns erlaubt
  4. Angeln mit Netzen und Reusen ist verboten
  5. Angeln mit 2 Ruten ist erlaubt, davon jedoch nur 1 auf Raubfisch
  6. Die Benutzung von Booten jeglicher Art ist verboten
  7. In der Zeit vom 15.02. bis 30.04. ist das Angeln auf Raubfische inkl. Spinnfischen verboten
  8. Jugendlichen mit staatlichem Jugendfischereischein ist das Angeln nur unter Aufsicht erlaubt.
  9. Verboten ist: das Angeln von Brücken. Wehren oder in Fischaufstiegshilfen, das Baumfällen, Gebüsch ausschneiden, Fahren und Parken in/auf Wiesen und Feldern auf Weiherdämmen, offenes Feuer. Müll ist mit nach Hause zu nehmen! 
  10. Je Angeltag dürfen zusammen 6 Fische mitgenommen werden: Vier Weißfische oder Aale und weitere zwei Fische der Arten: Äsche, Barbe, Forelle, Graskarpfen, Hecht, Huchen, Karpfen, Waller, Zander. Nach dem Fang von zwei der besonders genannten Fischarten ist das Angeln einzustellen! Zusätzlich sind noch 8 Köderfische bis 20cm Länge erlaubt! 
  11. Der Fischereiaufseher ist berechtigt bei „Nichtbeachten“ der Bestimmungen die Erlaubniskarte entschädigungslos einzuziehen.

Weitere Informationen zu den Bestimmungen für die einzelnen Gewässerabschnitte findest du auf hejfish.com.

Hotspots für das Angeln am Regen bei Cham

Blick auf den Regen bei Cham | Foto von Wikimedia CC BY-SA 4.0

Der Regen bei Cham besticht durch seinen Strukturreichtum und das abwechslungsreiche Erscheinungsbild. Leicht bewatbarer kiesiger und sandiger Untergrund wechselt sich mit tiefen Gumpen und ausgespülten Uferstellen ab. Beim Entlangwandern am Ufer trifft man immer wieder auf Krautbänke und Seerosenfelder, die verschiedenen Fischarten Schutz bieten. 

Gerade an den tiefen Gumpen hat man die Gelegenheit, gleichzeitig auf fast alle einheimischen Raubfische zu angeln, z. B. Zander, Hecht und Wels. Zander findest du zudem recht zuverlässig unterhalb von Wehren und Vertiefungen im Fluss. 

Wenn du die Bodenstruktur im Fluss nicht kennst, versuche einfach alle Bereiche einmal abzuangeln. Vielleicht kannst du auch einmal das Fliegenfischen auf Karpfen probieren.

Falls du für das Hechtangeln zum Regen in Cham gekommen bist, dann war deine Wahl genau richtig. Hechte findest du in der Nähe von Strömungskanten, bei Einläufen von Altwässern oder rund um die Inseln. Der Regen-Abschnitt bei Cham ist besonders vielversprechend für das Hechtangeln.

Weitere erfolgversprechende Angelstellen findest du an der Mündung des Baches „Chamb“. Vor allem große Hechte und Karpfen sowie dicke Aale kannst du hier an Land ziehen. 

Wenn du es auf kapitale Welse (bis über 90 Pfund) abgesehen hast, versuche dein Glück am besten in den tiefen Gumpen im Flussbett. Auch für Fliegenangler gibt es bei Cham sehr gut zu befischende Strecken.

Unterbringung für einen mehrtägigen Angelurlaub am Regen bei Cham

Brücke über den Fluss Regen | Foto von Wikimedia CC BY-SA 4.0

Durch seine wunderschöne natürliche Landschaft und die vielen touristischen Aktivitäten ist Cham ein lohnenswertes Ziel für mehrtägige Angeltrips. Ausgiebige Angeltage können mit Wanderungen oder Radtouren entlang des Regen oder im Bayerischen Wald abgewechselt werden. Burgen und Burgruinen laden zum Erkunden ein.

Der Regen ist zudem bekannt als einer der schönsten Bootswanderflüsse Deutschlands und bietet eine gute Infrastruktur für Kanufahrer. Es lohnt sich auch ein Ausflug nach Chamerau, dort gibt es einen Fischlehrpfad. Mit acht Tafeln wird der Lebensraum der Fische und wie sie sich ernähren beschrieben. 

Als Übernachtungsmöglichkeit gibt es in Cham viel Auswahl an Ferienwohnungen und Hotels direkt in der Nähe zum Regen. Es gibt auch Campingplätze für diejenigen, die lieber im Zelt schlafen. Wenn du vorher gerne Infos von lokalen Anglern einholen möchtest, dann kannst du einen Abstecher zum Angelshop Fischer südlich von Cham unternehmen.

Fazit – Angeln am Regen bei Cham

Der Regen bei Cham ist ein Geheimtipp für jeden Angler. Der Fluss überzeugt nicht nur mit seinem Fischreichtum, sondern auch mit einer wunderschönen Landschaft. 

Beim Abgehen der Strecken kannst du Biber, Eisvögel und weitere seltene Vogelarten beobachten. Zwischendurch blitzt immer wieder das Schuppenkleid einer Forelle zwischen den sanften Wogen des Flusses hindurch. Angelkarten für den Regen bei Cham kannst du jederzeit und gemütlich von zu Hause aus bei hejfish.com kaufen.

Quellen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.