5 Gründe, warum du am Wochenende angeln solltest

Lesezeit: 3 Minuten

Das letzte Wochenende liegt zwar erst kurz zurück, doch die gute Nachricht ist – das nächste nähert sich bereits in großen Schritten! Und vor allem in nächster Zeit dürfen wir uns auf einige verlängerte Wochenenden und damit auch besonders viel Zeit zum Angeln freuen. So wie in den nächsten Tagen – nicht nur Christi Himmelfahrt, sondern auch der Vatertag, der in Deutschland auf denselben Tag fällt, sind für viele Angler – insbesondere Väter – ein beliebter Angeltag! Dass nach dem Feiertag ein Fenstertag und das Wochenende folgen ist nur umso erfreulicher.

Vielleicht bist du dir noch nicht sicher, ob du deine freie Zeit dem Angeln widmen wirst. Deshalb haben wir hier 5 gute Gründe für dich, warum du dieses Wochenende jedenfalls zum Angelwochenende umfunktionieren solltest.

1. Angeln am Wochenende entspannt

Natur pur, Ruhe, Idylle – Angeln bietet eine tolle Umgebung, um sich zu entspannen.

Nach einer anstrengenden Woche gibt es nichts, was mehr erfüllt, als die Ruhe und Idylle der Natur zu genießen. Ein tolles Gewässer, eine idyllische Umgebung, schöne Fische – was braucht es mehr, um ein Anglerherz entspannt zu sehen? Egal, ob alleine oder in Begleitung, der Mensch braucht etwas Zeit an der frischen Luft. So ist jeder Angeltag allein schon durch die Zeit in der Natur etwas Besonderes. Wenn du dann auch noch ein Fangerlebnis hast, bist du mit diesem Motivationsschub perfekt für die kommende Woche und sogar den nächsten Montag gerüstet.

2. Zeit für einen ausgedehnten Angelausflug

Vielleicht bist du auch unter der Woche – nach der Arbeit – ab und an einige Zeit am Wasser. Dann hast du vermutlich nur wenige Stunden zur Verfügung, um deinem Hobby nachzugehen. Am Wochenende hingegen hat man in der Regel natürlich mehr Zeit – nicht nur für den Angeltripp selbst, sondern auch in Sachen entsprechender Vorbereitung. Nach der Arbeit noch Angelsachen packen, zum Gewässer gelangen und alles vorzubereiten kann schon einige Zeit in Anspruch nehmen und mitunter auch mal hektisch werden. Und wenn das Gewässer dann auch noch etwas weiter weg liegt, zahlt sich ein Ausflug mitunter gar nicht mehr aus.

3. Neue Gewässer erkunden

Ein Gewässer vor Ort ist natürlich ein Segen sondergleichen für jeden Angler. Das bedeutet kurze Anreisewege und selbst wenn du nur wenig Zeit zur Verfügung hast, kann sich ein Ausflug dorthin lohnen.

Angeln am Hemmelsdorfer See | Foto von Martin Timmann auf Flickr

Perfekt, um auch mal neue Gewässer zu erkunden, eignet sich hingegen das Wochenende. Wo eine zweistündige Anreise unter der Woche schnell zum Hindernis wird, ist diese am Wochenende der ideale Ausflug. Außerdem lassen sich Gewässererkundungs-Touren als perfekte Freizeitaktivität und Zeit mit der Familie nutzen bzw. verbinden. Viele Gewässer sind zugleich beliebte Naherholungsziele und bieten nicht nur zahlreiche Attraktionen, sondern auch ausreichend Übernachtungsmöglichkeiten direkt in Wasser-Nähe.

4. Eine neue Angeltechnik ausprobieren

Unter der Woche sind viele Dinge etwas „zeitgetriebener“, sodass man sich eher der Routine widmet.. Da bleibt oft nicht viel Zeit oder auch Lust, um eine neue Angeltechnik zu probieren. Oft sind die Ruten schon vorbereitet, damit man, sobald am Wasser angekommen, sofort loslegen kann. Am Wochenende hingegen hast du ausgiebig Zeit, eine neue Montage oder eine andere Angeltechnik auszuprobieren. Und solltest du mit diesen Methoden nicht erfolgreich sein, hast du ja außerdem noch genügend Zeit, um wieder auf deine bewährte Angeltechnik zurückzugreifen.

Zwei Angler, die sich zum gemeinsamen Angeln am Wochenende auf einem Steg verabredet haben.
Angler am Wochenende | pexels

5. Nachtangeln

3 Angler am Strand bei Nacht
Angeln bei Nacht | pexels

Ein Ansitz über Nacht birgt immer einen Hauch von Abenteuer. So kann einem der Ansitz über das Wochenende mehr bringen, als man glaubt. Denn ein Touch Wildnis und Natur löst in vielen Menschen eine Naturverbundenheit aus, die zu Stressabbau und einem ausgeglicheneren Alltag führt. Das Wochenende ist die perfekte Zeit für einen Ausflug zum Nachtangeln an deinem Lieblingsgewässer. Und auch wenn in diesen Tagen die Nächte noch etwas zu frisch sind, in den kommenden Wochen können wir uns bestimmt schon auf die ein oder andere laue Frühsommernacht freuen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.