Basecap oder Bucket Hat? Zeigt her eure Fischerhüte!

Lesezeit: 3 Minuten

7 Kopfbedeckungen, mit denen du für jedes Wetter am Wasser gerüstet bist

Helau, HE MU oder Alaaf schallt es derzeit farbenfroh in den Straßen. Überall sind die Faschingsumzüge in vollem Gange und alle Narren und Närrinnen haben sich in ihre feinsten Kostüme geschmissen. Während wir bei hejfish noch nach der passenden Verkleidung suchen, steht eines allerdings schon fest: die Kopfbedeckung. Ein perfekter Zeitpunkt, um sie auch abseits vom Wasser in Szene zu setzen – unsere Fischerhüte!

Der Fischerhut – treuer Begleiter vieler Angler

Er schützt uns vor Sonne, er schützt uns vor Regen, er schützt uns vor Wind. Dennoch ist der Ruf des Fischerhutes mitunter nicht immer der Beste. „Langweilig“ könnte man vielleicht meinen oder „Aus der Zeit“. Dass der Fischerhut jedoch alles andere als langweilig sein muss und noch dazu eine neue Welle an Begeisterung auslöst, zeigt ein im März des Vorjahres erschienener Artikel von welt.de: Demnach gibt es einen eindeutigen Trend: Fischerhut goes Bucket Hat, der sogar das Basecap ablösen soll! Und in seinem aktuellen Design schmückt er längst nicht mehr nur Angler, sondern auch Fashionvictims in aller Welt.

Nicht jeder geht mit der Mode bzw. dem Trend, sondern vertraut auf seine Lieblingskopfbedeckung. Wir zeigen euch unsere meistgetragenen Fischerhüte, vom Basecap bis zum klassischen Strohhut!

1. Das Cap – der lässige Allrounder

Wolfgang vom hejfish-Team angelt am Fluss auf Huchen.

Wolfgang mit klassischem Cap und einer schönen Äsche – die perfekte Kopfbedeckung für einen warmen, sonnigen Tag am Wasser.

2. Elegant: die Tweed-Mütze

Sebastian sitzt im Gras bei der Vorbereitung aufs Angeln.

Michael hat’s gerne Ton in Ton: Mit seiner Tweed-Mütze fügt er sich außerdem perfekt in die Kulisse.

3. Mit Kapuze gegen den Wind

Werner angelt vom Boot

Wir alle kennen es – wenn der Wind weht, kann es am Wasser etwas ungemütlich werden. Da heißt es, auch bei Wind und Wetter perfekt gerüstet zu sein. Ideal dafür – die „doppelte Kapuze“ Bei Werners Hoody und Kapuzenjacke sogar schon mit dabei.

4. Klassisch & zeitlos: der Strohhut

Martin angelt mit seinem Strohut

Martin hat sich für den bewährten Schutz gegen die Sonne entschieden – den klassischen Strohhut.

5. Doppelt hält besser: Buff und Cap

Andreas hat einen kräftigen Huchen gefangen

Auch Andreas ist doppelt vor Wind und Wetter geschützt: Das hejfish-Buff schützt ideal gegen den kalten Wind. Gemeinsam mit dem Westin-Cap seine Lieblingskopfbedeckung für winterliche Ausflüge zum Huchenangeln!

6. Schick und warm in Strick: Die Mütze

Werner und Andreas freuen sich über ihren Fang des Tages

Werner und Andreas gingen kurz vor Beginn der Schonzeit noch einmal auf Forellenjagd – erfolgreich, wie man sieht. Das kühle Herbstwetter hatte schon voll zugeschlagen, ein Must have für diesen Tag waren die Wollmützen.

7. Geht immer: Kapuze & Cap

Mit Capi und Kaputzenjacke am Fluss angeln

Auch im Sommer kann es mitunter mal frisch sein. Erst schützte Wolfgang das Cap noch vor der Sonne. Wenig später wurde einfach die Kapuze drübergestülpt, als Schutz gegen den Wind. Die perfekte Kopfbedeckung für sonnige, aber etwas kühlere Tage.

Noch ein Capi als Fischerhut

Michael liebt nicht nür die Mütze, sondern auch das Cap. Und diese sind, wie ihr sehen konntet. Ok, Capis sind die eindeutigen Favoriten als Fischerhüte, wie du sehen kannst.

Aber genug von uns – wie sieht’s mit dir aus? Was ist deine liebste Kopfbedeckung am Wasser oder auch zum Karneval? Schick uns ein Foto von dir am Wasser mit einem Fischerhut. Wir veröffentlichen alle Hüteträger in unserer Fischerhütte!

One comment Add yours

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.