Angeln am Irnsinger Weiher

Lesezeit: 3 Minuten

Am Altwasser der Donau erfolgreich dem Wels nachstellen

Der Irnsinger Weiher ist ein renaturierter Baggersee, der nur 50 Meter von der Donau entfernt, nahe der Stadt Neustadt liegt. Das Gewässer wird vom örtlichen Fischereiverein KfV Kelheim gepflegt und ist seit 1977 in Vereinsbesitz. Der Irnsinger Weiher gilt als eine Top-Empfehlung zum Angeln auf Karpfen und Welse. 2-Meter-Welse und Karpfen mit über 20 Pfund sind hier keine Seltenheit.

Der Irnsinger Weiher wurde 2001 überregional bekannt, da dort bei Baggerarbeiten ein uraltes keltisches Schwert entdeckt wurde. Die prunkvoll verzierte Waffe wird auf ein Alter von 2400 Jahren datiert und stammt vermutlich aus dem Eigentum eines Mitgliedes der Kriegerkaste der Kelten. Interessierte können das Fundstück im Heimatmuseum in der Stadt Neustadt bestaunen.

In und um das Gewässer befinden sich zahlreiche, zum Teil stark bedrohte Tierarten. Zum Beispiel kommen am Weiher Ringelnattern vor. Aus diesem Grund ist das Ufer als Landschaftsschutzgebiet gekennzeichnet und Angler sollten hier besonders achtsam mit der Natur umgehen.

Welche Fische kannst du im Irnsinger Weiher angeln?

Mit seiner Größe von rund 33 Hektar und einer Länge von ca. 1,2 Kilometern bietet der Weiher ein angenehm ruhiges Jagdrevier für das Angeln auf allerlei Fried- und Raubfische. Dabei sorgt seine Nähe zur Donau für ein stetig wechselndes Angebot an Beutefischen.

Der Weiher ist über einen Graben mit der Donau verbunden und befindet sich in ihrem Überflutungsgebiet. Dadurch wird er fast jährlich durch Hochwasser überschwemmt, was den Fischbestand regelmäßig ändert. Außerdem verfügt der KfV Kelheim über eine eigene Fischzuchtanlage für Karpfen, Schleien und Kleinfischarten. Damit wird der Bestand im Weiher auf einem sehr hohen Niveau gehalten.

Du findest im Irnsinger Weiher nicht nur 2-pfündige Barsche und kapitale Karpfen, sondern auch Hechte und Zander. Weiterhin gibt es Brachsen, Aale, Schleien und Forellen zu fangen.

Außerdem bietet dieses unscheinbare Gewässer besondere Bedingungen für Welse. Es ist relativ flach und wärmt sich dadurch schnell auf, was für die Waller hervorragende Lebensbedingungen sind. Dadurch erreichen die Welse im Irnsinger Weiher kapitale Ausmaße.

Mindestmaße und Schonzeiten (nach KfV Kelheim)

  • Aal: 50cm
  • Äsche: 35cm | 01.01. bis 30.04.
  • Bachforelle: 30cm | 01.10. bis 15.04.
  • Hecht: 50cm | 15.02. bis 15.05.
  • Zander: 50cm | 15.02. bis 15.05.
  • Spiegelkarpfen und Schuppenkarpfen: 35cm
  • Schleie: 26cm
  • Schied: 40cm | 01.04. bis 31.05.
  • Regenbogenforelle: 30cm | 15.12. bis 15.04.

Angelkarten für den Irnsinger Weiher

Angelkarten kaufen

Hier kannst du einfach und bequem deine Angelkarte für den Irnsinger Weiher online kaufen.

Angelspots und wichtige Hinweise für das Angeln am Irnsinger Weiher

Im Irnsinger Baggersee befinden sich zwei Inseln. Die Größere teilt den Weiher nahezu in zwei Bereiche. Das Betreten der Inseln ist laut der Satzung des KfV Kelheim verboten, allerdings kannst du mit einem Boot in der Nähe der großen Insel sehr gut auf Raubfische angeln.

Karpfen lassen sich am Tag und in der Nacht im hinteren Bereich des Irnsinger Baggersees an dem Durchlauf und bei der Insel angeln. Für Welse solltest du einen Bootserlaubnisschein beantragen, denn die Waller lassen sich am besten vom Boot aus fangen. Diesen kannst du das ganze Jahr über am Weiher nutzen.

Ein weiterer beliebter Spot befindet sich bei der Brücke in der Nähe des Angelplatzes für Rollstuhlfahrer. Die beiden Parkplätze am Ufer des Sees dürfen ausschließlich von Vereinsmitgliedern genutzt werden.

Übernachtungsmöglichkeiten in der Nähe des Irnsinger Weihers

Falls du einen mehrtägigen Ausflug an den Irnsinger Weiher planst, solltest du beachten, dass das Campieren mit Wohnmobilen, Wohnwagen, Zelten und das Feuermachen am See verboten sind. Ein Zelt ohne Boden für das Nachtangeln ist aber erlaubt.

Für eine gemütlichere Unterkunft kannst du in Neustadt an der Donau oder Bad Gögging ein Hotelzimmer mieten. Wenn du lieber zelten möchtest, gibt es einen Campingplatz zwischen diesen beiden Städten.

Fazit – Angeln am Irnsinger Weiher

Der KfV Kelheim pflegt mit viel Liebe und Bedacht die Fischbestände in seinen Gewässern und sorgt für regelmäßige Besetzungen. Wenn du auf der Suche nach einem neuen Wels- und Karpfenspot bist, dann solltest du unbedingt den Irnsinger Weiher ausprobieren. Durch seine besondere Struktur bietet er hervorragende Bedingungen für kapitale Beute.

Außerdem erhältst du mit der Angelkarte für 17 Euro gleichzeitig Zugang zum etwas größeren Mauerner Baggersee.

Quellen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.