Angeln am Westensee in Schleswig-Holstein

Lesezeit: 3 Minuten

Der Westensee liegt in Schleswig-Holstein zwischen Rensburg und Kiel. Er befindet sich im Naturpark Westensee und ist damit in eine besonders friedvolle Landschaft eingebettet. Beim Angeln am Westensee erwarten dich mit etwas Glück ebenso reizvolle Fänge: Mitunter findest du dort kapitale Karpfen, Barsche, Hechte oder Aale.

Der See ist bei vielen Angelvereinen beliebt, entsprechend wird auch die sich in der Nähe befindende Jugendherberge gern für verschiedene Veranstaltungen genutzt. Beaufsichtigt wird der See vom Landessportfischerverband Schleswig-Holstein e.V., und wer Mitglied in einem der Vereine ist, darf kostenlos dort angeln. Auch als Gastangler kannst du aber dein Glück versuchen, wenn du einen gültigen Erlaubnisschein besitzt.

Fangbestimmungen

Im Westensee triffst du unter anderem auf Karpfen, Flussbarsche, Zander, Maränen oder Hechte. Du darfst in dem See nur vom Boot aus angeln, dieses kann vor Ort gemietet werden. Auch eine Mitfahrgenehmigung ist möglich, wenn es sich um ein zugelassenes Boot handelt.

Beim Angeln am Westensee sind folgende Techniken erlaubt: Schleppfischen, Posenangeln, Grundbleiangeln und Spinnfischen. Genutzt werden dürfen bis zu drei Handangeln sowie nur eine Raubfischangel. Alle Fänge sind in der entsprechenden Fangkarte einzutragen.

Fischarten und Schonzeit

Weiters zu beachten sind außerdem zu jeder Zeit die Mindestmaße und Schonzeiten, die beim Angeln am Westensee gelten:

Angelkarten kaufen

Hier kannst du einfach und bequem deine Angelkarte für den Westensee online kaufen.

  • Aal: Mindestmaß 45cm | gesetzl. Schonzeit
  • Hecht: Mindestmaß 60cm | abweichend der gesetzl. Schonzeit
  • Karpfen: Mindestmaß 35cm | gesetzl. Schonzeit
  • Zander: Mindestmaß 50cm | abweichend der gesetzl. Schonzeit
  • Große Maräne: Mindestmaß 30cm | gesetzl. Schonzeit

Angelspots und Grenzen für das Angeln am Westensee

Auf der Angelkarte ist die Fläche des Sees abgebildet. Du musst zudem zur Brutzeit, 15. April bis 15. Juni, mindestens 50 m Abstand vom Uferbereich halten, wenn du vom Boot aus angelst. Gleiches gilt für die Felder Seekante, die am Nordwestufer gelegen ist. Hier ist sogar ganzjährig der entsprechende Abstand zu halten.

Wer im Naturschutzgebiet angelt, der muss zudem das ganze Jahr über mindestens 20 m Abstand vom Schilf- beziehungsweise Uferbereich haben. Auch in Richtung der Messstation im Norden darf geangelt werden, doch auch hier gilt der Abstand von 50 m.

Einen guten Parkplatz gibt es in Langnis. Auch die Steganlage ist an dieser Stelle zu finden. Dort ist zudem bis zum Westensee aber eine Rettungsgasse zu bilden, die eine freie Zufahrt zum See ermöglicht. Im Bossee, dabei handelt es sich um einen benachbarten See, sowie außerhalb der Grenzen vom Westensee darf mit dem Schein nicht geangelt werden. Im westlichen Teil des Sees dagegen ist die uneingeschränkte Angelausübung vom Boot aus die ganze Saison über zulässig.

Weitere Bestimmungen und Angelkarten

Die Saison beginnt am 01. Mai und endet am 31. Oktober. Wer als Gastangler am Westensee angeln möchte, benötigt eine gültige Karte. Die Angelkarten für den Westensee können online erworben werden. Interessierte Angler haben die Wahl zwischen einer Tages- oder Wochenkarte.

Nachtfischen ist am Westensee nicht gestattet, tagsüber kann aber innerhalb der Saison in den entsprechenden Zonen mit einer zulässigen Karte vom Boot aus geangelt werden. Wer länger in der Gegend verweilen möchte, findet rund um den Westensee geeignete Pensionen und Jugendherbergen, sodass man die wunderbare Landschaft und die Ruhe beim Angeln am Westensee noch ein wenig länger genießen kann.

Quellen

5 comments Add yours
  1. Moin.
    Ich wollte nur fragen ob ich auch mit meinem eigenen Boot auf den Westensee darf.. 3.90 Meter lang, 1,50 breit. Einfaches Angelboot.
    Und wenn ja welche Antriebsart darf verwendet werden.. , Verbrennungsaußenborder, Elektroaußenborder oder nur rudern?
    Mfg
    Thorben Pusch

      1. Hej!

        Das Angeln vom Boot ist ja prinzipiell erlaubt. Genauere Bestimmungen bzgl des Belly Boats findet ihr hier aber in den Bestimmungen auf der Gewässerseite des Westensees. Sollten trotzdem noch Fragen offen bleiben, wendet euch bitte an den Bewirtschafter des Gewässers. Die Kontaktdaten findet ihr auch auf der Gewässerseite des Westensees.

        LG Lea

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.