Angeln am Baldeneysee

Lesezeit: 5 Minuten

Südlich der Ruhr-Metropole Essen und mitten im Ruhrgebiet liegt ein beliebtes Naherholungsziel, das mit viel Wassersportaktivitäten und zahlreichen Sehenswürdigkeiten Besucher anlockt – der Baldeneysee. Dazu gehören nicht nur Urlaub suchende Touristen, sondern auch viele Angler. Diese werden von dem hevorragenden Hecht-Bestand zum Angeln am Baldeneysee verführt.

Der Stausee ist rund 10 km lang und verläuft zwischen Werden und dem Essener Stadtteil Kupferdreh. Die Wasserfläche beträgt 260 Hektar und an seiner breitesten Stelle misst der See 650 Meter. Allerdings ist das Gewässer nicht sehr tief und überwiegend ist bereits nach 2 bis 4 Metern der Grund erreicht. Lediglich an der Staumauer bei Werden ist der Baldeneysee tiefer.

Der eigentliche Zweck des Stausees war, durch eine Aufstauung der Ruhr ihre Fließgeschwindigkeit zu verringern und die Sedimentation, also die Reinigung von Mikroorganismen, zu fördern. Heute dient er ausschließlich zur Stromgewinnung, da eigens errichtete Kläranlagen diese Aufgabe übernommen haben.

Angelkarten kaufen

Hier kannst du einfach und bequem deine Angelkarte für den Baldeneysee online kaufen.

Ein lohnenswertes Ausflugsziel am Baldeneysee ist das Fischerhaus des Fischereiverein Essen e. V. Dort findest du einen Fischereilehrpfad, der über den See, seine Geschichte, die Bewirtschaftung und seine anglerischen Möglichkeiten Auskunft gibt. 

Der Baldeneysee bietet im Vogelschutzgebiet Heisinger Bogen eine Brutstätte für unzählige Vögel. Hier brüten zahlreiche Vogelarten, wie z. B. Haubentaucher, Graureiher, Kormorane, Eisvögel, Rallen und verschiedene Entenarten in einem gegen Betreten vollständig geschützten Sumpfgebiet.

hejfish-Tipp: Am Baldeneysee wird ein einzigartiges Projekt zur Unterstützung für Wanderfische getestet – ein „Fahrstuhl“ für Fische. Der Fischlift soll Fischen wie z.B. Koppen, Aalen oder Quappen auf der Suche nach Brutplätzen, Nahrung oder einem Winterquartier das ungehinderte Durchschwimmen des Flusses ermöglichen. Die Fertigstellung ist für 2020 geplant, weitere sollen folgen, wenn sich das Projekt als Erfolg herausstellt.

Diese Fischarten gibt es im Baldeneysee zu angeln

Blick von oben auf den Baldeneysee
Der Baldeneysee bietet ein reiches Angelrevier | Foto von Wikimedia

Im Baldeneysee gibt es einen sehr guten Bestand an Raubfischen, insbesondere an Hechten. Zudem findest du Karpfen, Zander, Barben, Rapfen, Karauschen, Welse, Brassen, Bachforellen, Alande, Schleien, Rotaugen, Döbel, Güster, Flussbarsche, Aale, Barsche und Nasen.

Neben dem Hecht gewinnt der Zander immer mehr an Bedeutung im Baldeneysee. Seit einigen Jahren wird der Raubfisch besetzt und der Bestand hat sich gut entwickelt. Fische bis zu 70 Zentimetern Länge und mehr sind ein gutes Zeichen dafür, daß sich der Fisch im See wohl fühlt. 

Gute Barsche sind im See ebenfalls vorhanden, werden aber nur an ganz bestimmten Plätzen und nicht so häufig gefangen. Die besten Aussichten, einen der Räuber im See zu erwischen sind das Frühjahr und der Herbst. 

In eigenen Aufzuchtbecken und mit regelmäßigem Besatz sorgt der Fischereiverein Essen e.V. dafür, das im See der sehr gute Friedfisch- und Raubfischbestand erhalten bleibt.

Am Baldeneysee herrscht eine ganzjährige Angelsaison. In diesem Beitrag findest du weitere Gewässer, an denen du 365 Tage im Jahr angeln kannst. Das Nachtangeln am Baldeneysee ist möglich, wenn man 2 Tageskarten kauft, da diese von 0:00 bis 24:00 gültig sind. Das Angeln vom Boot ist am Baldeneysee für Gastangler nicht erlaubt.

Schonzeiten und Mindestmaße

Steg am Baldeneysee
Ein Steg ragt in den Baldeneysee | Foto von Pixabay

Für das Angeln auf Hecht und Zander gilt ein Fenstermaß. Es dürfen nur Fische zwischen 60cm und 90cm Länge entnommen werden. Zudem gilt eine Fangmengenbeschränkung. Jeder Angler darf pro Tag höchstens: 1 Hecht oder 1 Zander oder 2 Karpfen oder 5 kg sonstigen Fisch fangen und sich aneignen. In der folgenden Tabelle findest du weitere Schonzeiten und Mindestmaße:

FischSchonzeitMindestmaß
Aal60cm*
Aland30cm*
Bachforelle30cm*
Barbe15.05. bis 15.06.*35cm* (50 cm)
Brachse (Brasse)35cm*
Hecht15.02. bis 30.04.*60cm*
Karpfen35cm
Rotauge— (18 cm)
Schleie30cm*
Wels (Waller)
Zander15.02. bis 31.05.*60cm*

Gesetzliche Schonzeiten und Mindestmaße (Angaben ohne Gewähr!)
* Abweichend von den gesetzlichen Schonzeiten und Mindestmaßen

Bestimmungen für das Angeln im Baldeneysee

In diesem Abschnitt findest du einen Auszug aus den fischereirechtlichen Bestimmungen für das Angeln am Baldeneysee. Die vollständige Liste findest du auf hejfish.com

  • Ganzjährig geschützte Fische/Krebse/Muscheln: Bitterling, Elritze, Finte, Gründling, Koppe, Groppe, Lachs, Maifsch, Meerforelle, Moderlieschen, alle Neunaugen, Quappe, Rotfeder, Schlammpeitzger, Schmerle, Schneider, Steinbeißer, Sterlet und Stör, Wandermaräne, Zwergstichling, alle Krebse, alle Muscheln 
  • Nicht gestattet ist:
    • die Lebendhälterung von Fischen oder deren Transport
    • das Fischen mit Aal- und sonstigen Schnüren, Netzen, Reusen, Senken und ähnliches
    • die Verwendung eines Setzkeschers
    • das unbeaufsichtigte Auslegen von Angelruten
    • das Fischen von Brücken und deren Bauteilen
    • das Beschädigen der Ufer oder der Uferbefestigungen
    • das Stören oder Behindern anderer Angler – Mindestabstand 15 Meter
    • In der Zeit vom 15.02. bis zum 30.04. einschließlich, ist das Fischen mit Köderfisch, Fischfetzen und Kunstködern jeglicher Art verboten. 
  • Fischsterben oder Gewässerverunreinigungen: Feststellungen dieser Art sind sofort der Geschäftsstelle des Fischerei-Verein Essen e.V., 45259 Essen, Stauseebogen 37, Telefon 01 74/9 69 70 04, Mail info@fve-online.de zu melden. 
  • Natur-, Tier-, Arten- und Umweltschutz: Der Angelplatz ist die Visitenkarte des Anglers. So wie man es sich wünscht ihn vorzufinden sollte er auch wieder verlassen werden. Bitte schützt unsere Tier- und Pflanzenwelt und haltet Abstand von brütenden Vögeln und deren Gelege. Reste von Angelschnüren dürfen auf keinen Fall am Wasser zurückgelassen werden.

Die besten Hotspots & Angelplätze am Baldeneysee

Spinnfischen vom Ufer
Am Baldeneysee gibt es viele gute Stellen zum Uferangeln | Foto von Pixabay

Bedenke, dass der Baldeneysee eine geringe Tiefe hat und sich deshalb im Frühjahr relativ schnell aufwärmt, wodurch die Fische früher aktiv werden. Wenn du vom Ufer angelst, halte nach Seegras und -rosenfeldern ausschau. Hier verstecken sich gerne Beutefische – davor lauern die Raubfische auf ihre Mahlzeit.

Sehr beliebt im Baldeneysee ist das Angeln an der Bruchkanten, am Rande der Fahrrinne. Du erkennst die Fahrrinne an ihrer Betonung (rote und grüne Bojen). Auch Brückenpfeiler sind eine gute Anlaufstelle.

Generell eignet sich der Baldeneysee hervorragend zum Spinnfischen. Auf der ganzen rechten Seite von der Werdener Brücke aus, bis hin in Richtung Kupferdreh (vorsicht Sperrgebiete beachten). Hier kannst du sehr gut am Ufer entlang wandern und die Hotspots befischen. Zwischen dem Haus am See und dem Segelclub Baldeneysee e.V. gibt es zudem ein paar gute Stellen für das Ansitzangeln.

Auch immer einen Besuch Wert ist die Kupferdreher Seite von der alten Eisenbahnbrücke, gegenüber dem Fischereihaus.

Über den gut ausgebauten Wanderweg ist das gesamte Seeufer für Spinnangler sehr gut erreichbar. Damit hast du vielfältige Möglichkeiten, um dein Angelglück am Baldeneysee zu testen.

Karpfen findest du im gesamten Revier im See. Anscheinend werden die Rüssler aber besser im oberen Gewässerabschnitt erbeutet. Gute Fangplätze sind auch hier das alte Ruhrbett, bzw. die Fahrrinne. Auch der gesamte Gewässerbereich vor dem Vogelschutzgebiet (Achtung Sperrgebiete beachten!) bietet vielen kapitalen Karpfen einen Lebensraum. 

Zeche Carl Funke am Baldeneysee in der Nähe eines Angel Hotspots
Viele gute Stellen zum Ansitzangeln befinden sich nahe der Zeche | Foto von Pexels

Am nördlichen Ufer ist der Abschnitt zwischen dem Fördertum Carl Funke und der Staumauer in Werden vielversprechend. Hier gibt es viele gute Stellen, die sich auch zum Ansitzangeln eignen.

Das Südufer bietet viele gute Plätze für das Angeln auf Aal, während das Nordufer für Friedfischangler beliebt ist.

Fazit – Angeln am Baldeneysee

Der Baldeneysee ist neben dem Edersee und dem Möhnesee einer der fischreichsten Stauseen im Ruhrgebiet. Besonders, wenn du das Spinnangeln auf Hecht liebst, solltest du unbedingt einen Abstecher zu diesem See wagen. Aber auch Ansitzangler finden hier ihr Vergnügen. Die Tageskarte für das Angeln am Baldeneysee gibt es bereits für €12,50 auf hejfish.com.

Quellen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.