Wenn die Angelrute in der Ecke bleibt

Lesezeit: 3 Minuten

7 Dinge, die Angler jetzt zuhause tun können

Die aktuellen Ausgangsbeschränkungen in Österreich und Deutschland hindern uns mitunter daran, unseren Angelgewohnheiten nachzugehen. Doch eines ist klar – auch wenn du unter Umständen im Moment nicht ans Wasser kommst, bedeutet das nicht, dass du dich nicht mit dem Angeln beschäftigen kannst. Wir haben einige Tipps rund ums Angeln zuhause für dich, für die genau jetzt der richtige Zeitpunkt ist!

1. Für die Fischerprüfung lernen bzw. den Wissensstand auffrischen

Die Saison 2020 sollte bzw. wird deine erste sein, denn du stehst kurz vor der Fischerprüfung? Auch wenn die Termine derzeit nicht wie geplant stattfinden können – verschoben ist jakeinesfalls aufgehoben. Und du kannst die Zeit jetzt allemal nutzen, um dich bestmöglich auf die Prüfung – die du vermutlich bei Fishing King absolvierst – vorzubereiten, um dann, wenn es soweit ist, zu brillieren. Aber auch wenn die Prüfung bereits hinter dir liegt – vielleicht sogar schon eine längere Zeit – ist das jetzt der optimale Zeitpunkt, um wieder einmal in den Unterlagen zu schmökern und dein Wissen aufzufrischen. Dann macht dir am Wasser so schnell keiner mehr etwas vor!

2. Equipment auf Vordermann bringen

Wie sieht es eigentlich mit deinem Angelequipment aus? Alles tip-top? Oder könnte hier ehrlicherweise ein bisschen mehr Ordnung herrschen? Wann, wenn nicht jetzt, ist also der ideale Zeitpunkt, um dein gesamtes Equipment durchzusehen, auszumisten, aufzuräumen und alles auf Vordermann zu bringen. Vielleicht räumst du ja auch deinen gesamten Keller – oder wo auch immer du deine Ausrüstung lagerst – ein bisschen auf, und schaffst so noch mehr Platz für deine Angelsachen.

3. Die letzte Saison wirklich abschließen

Zugegeben, mitunter kommt die Winterpause doch früher als erwartet und der Saisonabschluss geht ein bisschen unter, sodass manches vielleicht ein wenig stiefmütterlich behandelt wird. Hast du zum Beispiel schon alle deine Fänge der vergangenen Saison eingetragen und abgegeben? Nein? Dann nichts wie los! Jetzt ist die beste Zeit dafür, um all deine Daten auf Stand zu bringen – am besten trägst du deine Fänge gleich online ein.

4. Vorbereitung ist die halbe Miete

Wir können zwar aktuell unter Umständen unserem Hobby nicht immer direkt am Wasser nachgehen, aber das heißt noch lange nicht, dass wir uns nicht mit dem Angeln beschäftigen können: Du bist Fliegenfischer? Dann binde dir jetzt deine Fliegen oder Nymphen und erweitere deine Ausrüstung. Wenn du erst am Anfang deiner Fliegenbinden-Karriere stehst, hast du außerdem jetzt viel Zeit, das zu üben. Aber natürlich kannst du noch jede Menge anderer Vorbereitungen treffen, wie zum Beispiel Vorfächer bauen, Rollen ölen, Haken tauschen, Schnüre aufspulen – und beim Blick auf deine Angelausrüstung kommen dir bestimmt noch mehr Ideen!

Photo by Sarah Labuda on Unsplash

5. Übung macht den Meister

Zugegeben unser nächster Tipp eignet sich nicht für alle – Voraussetzung hierfür ist ein bisschen Platz, am besten im Freien. Wenn du also die Möglichkeit hast, etwas Zeit im Garten zu verbringen und dort ausreichend Platz hast, dann ist das die ideale Gelegenheit, um deine Wurftechnik zu üben! Wenn du ein bisschen Zeit in diese Trockenübung investierst, bist du demnächst am Wasser bestimmt ein Profi!

6. Bei Schlechtwetter: Angelshows auf der Couch

Auch wenn’s draußen mal so richtig graues und nasses Wetter hat, gibt’s den perfekten Zeitvertreib, ganz im Zeichen unseres Hobbys: Ab auf die Couch und Fernseher anschalten: Jede Menge Youtube-Videos von unzähligen Angelprofis aus aller Welt warten auf dich – die Auswahl ist riesig! Besonders kurzweilig und empfehlenswert finden wir die Videos von Ich geh angeln, Fishing King und den Strikelovers.

Photo by Kon Karampelas on Unsplash

7. Neue Gewässer recherchieren

Wenn du aktuell nicht ans Wasser kannst, gibt es dennoch eine Möglichkeit, Neues zu entdecken! So kannst du beispielsweise neue Gewässer recherchieren – es braucht oft jede Menge Zeit, um herauszufinden, ob sich noch unbekannte Gewässer für einen eignen. Nimm sie dir jetzt und entdecke auf hejfish.com die Gewässer, die perfekt für deinen nächsten Angelausflug und deine Angelbedürfnisse sind. Am besten legst du dir in deinem Profil gleich eine Favoritenliste an, dann findest du sie auch zu einem späteren Zeitpunkt auf einen Blick!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.