Fänge bearbeiten

Lesezeit: 2 Minuten

Mit dem neuen Feature des „Fänge bearbeiten“ kannst du nun auch schnell & einfach selbst Änderungen bei deinen Fangeintragungen vornehmen.

Wie funktioniert das neue Feature „Fänge bearbeiten“?

In deinem Profil kannst du wie bisher unter dem Menüpunkt „Fänge“ alle deine eingetragenen Fänge sehen. In diesem Tutorial siehst du, wie du allgemein Fänge eintragen kannst. Hier geht es zu dem Tutorial, wie du Fänge ohne Registrierung eintragen kannst. Mit dem neuesten Feature ist es jetzt allerdings auch möglich, diese Fangeintragungen über den Button „Bearbeiten“ abzuändern. Hier musst du wissen, dass beim Bearbeiten die bestehende Fangmeldung gestrichen und eine Kopie mit den Änderungen angelegt wird. Änderungen kannst du also jederzeit vornehmen – Voraussetzung ist natürlich, wie beim Erstellen der Fangeintragungen auch – dass die Fangeintragungen wahrheitsgemäß abgeändert werden.

Wurde eine Fangmeldung abgeändert sind für Benutzer als auch Kontrolleur sowohl die alte Fangmeldung durchgestrichen, und die neue Fangmeldung in Farbe, im Profil hinterlegt.

Deine Fangeintragungen kannst du beliebig oft ändern. Es wird jedes Mal eine Kopie mit den Änderungen angelegt.

Leermeldungen

Hast du einmal nichts gefangen, oder bist dann kurzfristig doch nicht ans Wasser gegangen, kannst du auch dies ab jetzt explizit angeben. Dazu kannst du unter dem Punkt „Fänge“ den Button „Leermeldungen“ anklicken und die entsprechende Option auswählen. Auch hier kannst du, solltest du im letzten Moment eventuell doch noch etwas gefangen haben, deine Leermeldung zu einer Fangmeldung abändern.
Umgekehrt funktioniert das allerdings nicht, also aus einer Fangmeldung kann keine Leermeldung gemacht werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.