Angeln am Vatertag – Österreich

Lesezeit: 4 Minuten

Der Vatertag hat seinen Ursprung in den USA, dort wird er seit dem Jahr 1910 von vielen Vätern am dritten Sonntag im Juni gefeiert. In Österreich findet der Vatertag jedes Jahr am zweiten Sonntag im Juni statt. Dieser Tag wird von vielen Familien zum Anlass genommen, gemeinsam mit der Familie etwas zu unternehmen.

An diesem, meistens schon sehr warmen Sonntagen, werden häufig gemeinsame Ausflüge in die Natur geplant.
Vielleicht geht’s dieses Jahr gemeinsam mit der ganzen Familie ans Wasser? Wir haben viele gute Gründe für das Angeln am Vatertag ;-).

Vier gute Gründe für das Angeln am Vatertag

1. Hervorragende Angelbedingungen

Mitte Juni ist es meist schon sehr warm und das verspricht zahlreiche gute Fangresultate. Bei vielen Seen, Talsperren und Flüssen ist zudem die Angelsaison erst vor kurzem gestartet. Einige Fischereivereine handhaben es so, dass vor Beginn oder zum Start der Saison ein Besatz mit frischen Fischen am Gewässer durchgeführt wird. Durch die hohe Anzahl an beißwilligen Fischen wird das Angeln am Vatertag zum wahren Vergnügen. Die neu besetzten Fische sind noch nicht mit Ködern und Haken vertraut, sodass sie viel leichter zu überlisten sind.

2. Im Juni ist die beste Fangzeit für einige der beliebtesten Fischarten

Der Vatertag wechselt zwar jedes Jahr sein genaues Datum, findet aber immer Mitte Juni statt. Dies ist der beste Zeitraum für das Angeln auf Barsch, Döbel, Karpfen und Zander. Aber nicht nur diese Fische sind besonders beißfreudig, Mitte Juni sind die meisten Fischarten sehr aktiv. Hier hast du also die „Qual der Wahl“.

3. Endlich mal Zeit für Familie

Der Vatertag ist immer ein Sonntag und deshalb perfekt, um sich mit der Familie zu treffen, oder mit den Kindern etwas zu unternehmen. Denn, was gibt es Schöneres, als zusammen mit dem Nachwuchs auf dem Boot bei herrlichstem Wetter actionreiche Drills zu genießen. Tipps zum Angeln mit Kindern findest du übrigens hier.

Das perfekte Geschenk zum Angeln am Vatertag

Soweit ist alles geplant, der Besuch bei den Eltern ist schon ausgemacht – nur noch das perfekte Geschenk fehlt?
Mit den Geschenkgutscheinen für hejfish-Angelkarten bereitest du deinem Vater sicher eine große Freude. Zu den Gutscheinen geht es hier.

Jetzt fehlt nur noch das perfekte Gewässer?

Keine Sorge, auch hier haben wir die beliebtesten Gewässer je Bundesland für den perfekten sonntäglichen Ausflug für dich!

Kärnten

Der Millstätter See ist der zweitgrößte See in Kärnten. © Wollzimmer | Pixabay

Niederösterreich

Der Stausee Ottenstein liegt im niederösterreichischen Waldviertel. Es erwartet dich ein fischreiches Gewässer: Hechte, Zander, Schleien und Forellen. © Anna Armbrust | Pixabay

Oberösterreich

Die Alm ist der Abfluss des Almsees und hat zahlreiche naturbelassene Angelstellen zu bieten. © Dimitry Anikin | Unsplash

Salzburg

Die Salzach ist der längste Fluss im Salzburger Land. © Garn Finger | Pixabay

Steiermark

Der Grundlsee wird aufgrund seiner Größe auch das steirische Meer genannt. © Mario Eppinger | Pixabay

Tirol

Unverbaute Gewässerstrukturen findest du in Österreichs größtem Nationalpark. © Mario Dobermann | Unsplash

Vorarlberg

Für alle Salmoniden-Liebhaber/innen ist ein Angelausflug an den Silvrettasee ein Muss! © Sabrina Ripke | Pixabay

Wien

Der Donaukanal ist ein vielfältiges Fischrevier im Herzen von Wien. © Simon Berger | Unsplash

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.