Angeln am Silvrettasee

Lesezeit: 4 Minuten

Der Silvretta-Stausee begrüßt Angler mit seinem türkisblauen Gletscherwasser und einem traumhaften Panoramablick auf die umgebende Berglandschaft. Das von zahlreichen Bergspitzen behütete Kleinod in Vorarlberg ist ein Must-visit für alle Salmoniden-Liebhaber und wird als regelrechtes Angler-Eldorado beschrieben. Also – auf zum Angeln an den Silvretta-Stausee!

Du findest den Silvretta Stausee in Österreich im Süden der Region Vorarlberg an der Grenze zu Tirol. Der See bildet das südliche Ende des 37 Kilometer langen Montafon-Tals und ist eingebettet in den Bielerhöhen, einem Teilgebiet der österreichischen Alpen. Das Gewässer wird eingerahmt von den drei Spitzen “Kleine Lobspitze” (2760m), Radkopf (2751m) und Kleine Schattenspitze (2703m).

Mit einer Wasserfläche von über 130 Hektar bietet der Gebirgsstausee ein angenehm großes Angelrevier. Gespeist wird der Stausee von der Ill, die aus dem Ochsental- und dem Vermuntgletscher entspringt. Dementsprechend ist das Wasser sehr kalt und reich an Nährstoffen. Zusätzliches Wasser wird durch einen Bach aus dem Klostertal und dem Tiroler Bieltalbach geliefert. Im Jahr 1938 begann die Konstruktion der Absperrungen – zwei Staumauern und ein Staudamm. Diese wurde 1943 abgeschlossen und liefern bis heute die Grundlage für eines der besten Salmonidengewässer in Vorarlberg.

Angelkarten kaufen

Hier kannst du einfach und bequem deine Angelkarte für den Silvretta Stausee online kaufen.

Silvretta-Hochalpenstraße – mit Panoramablick zum Angeltrip

Im Winter kann der Silvretta-Stausee von Partenen nur über die Seilbahn “Vermuntbahn” besucht werden. Diese stoppt an ihrer Bergstation, von der es mit Kleinbussen durch den Trominer-Tunnel weitergeht.

Im Sommerhalbjahr kannst du den Silvrettasee über die mautpflichtige Silvretta-Hochalpenstraße erreichen, eine der schönsten und beliebtesten Panoramastraßen der Alpen. Die Mautstraße führt 22,3 km von Partenen in 34 Kehren über die Bielerhöhe bis nach Galtür in Tirol.

Auszug der Fahrzeugtarife für die Silvretta-Hochalpenstraße:

Fahrzeugtarife Preis
PKW bis 9 Personen16,50
LKW und Wohnmobile23,50
Personentarif öffentliche Verkehrsmittel – Linienbusverkehr 
pro Erwachsenen4,50
pro Kind2,50

Mehr Informationen und die komplette Liste mit Fahrzeugtarifen findest du hier: https://www.silvretta-bielerhoehe.at/de/Preise-Service/Preise

Welche Fischarten gibt es im Silvrettasee zu angeln?

Silvretta Stausee mit Bergkulisse
Blick von oben auf den Silvretta Stausee| Foto von Soeradjoen
auf Flickr

Der Silvretta-Stausee wird vom Sportfischereiverein Illwerke betreut, der sich um den regelmäßigen Besatz mit Salmoniden kümmert. Du findest im See ein reiches Angebot an Regenbogenforellen, Bachforellen, Bachsaiblingen und Seesaiblingen. 

Schonzeit und Mindestmaß für die Fische im Silvretta-Stausee:

FischartSchonzeitMindestmaß
Bachforelle01.11. bis 06.06.*25cm*
Bachsaibling01.11. bis 06.06.*25cm*
Regenbogenforelle01.11. bis 06.06.*25cm*
Seesaibling01.11. bis 06.06.*25cm*

Gesetzliche Schonzeiten und Mindestmaße (Angaben ohne Gewähr!)
* Abweichend von den gesetzlichen Schonzeiten und Mindestmaßen

Bestimmungen für das Angeln im Silvrettasee:

  1. Das Angelgerät muss beim Fischen immer beaufsichtigt werden. Erlaubt ist die Fischerei von 1 Stunde vor Sonnenaufgang bis 1 Stunde nach Sonnenuntergang.
  2. Das Fischen ist nur mit einem Angelgerät, ausgestattet mit Angelhaken ohne Widerhaken erlaubt. Blinker, Wobbler und Spinner dürfen nur mit einem Drilling, Zwilling oder Einfachhaken ohne Widerhaken ausgestattet sein. Ausnahme:  Bei Trocken- und Nassfliege, sowie Nymphe und Streamer ist der Widerhaken erlaubt.   
  3. Der Fischfang mit Pfrillen, lebenden Köderfisch, Mais und Goldangeln sowie das Anfüttern ist verboten. 
  4. Gefangene Fische, die das vorgeschriebene Fangmaß besitzen, sind sofort zu töten und dürfen keinesfalls ins Wasser zurückgesetzt werden.
  5. Pro Tag dürfen nicht mehr als 6 Fische gefangen werden. 
  6. Untermaßige Fische sind mit nassen Händen, schonend vom Angelhaken zu lösen und unverzüglich ins Wasser zurückzusetzen. Sollte ein verletzungsfreies Lösen des Angelhakens nicht möglich sein, ist die Schnur so kurz wie möglich abzuschneiden und der Fisch umgehend ins Wasser zurückzusetzen. 
  7. Zur Anlandung der gefangenen Fische besteht Kescherpflicht
  8. Der Angelplatz ist sauber zu verlassen. Fischabfälle und Müll jeglicher Art sind mitzunehmen. 
  9. Jugendlichen von 12 bis 18 Jahren ist das Angeln nur mit einer Jugendkarte und in Begleitung eines Tageskartenfischers oder eines Mitgliedes erlaubt.

hejfish-Tipp: Wenn du dich über die aktuelle Lage am See informieren willst, lohnt sich ein Blick auf die Webcam am Silvrettasee: https://www.silvretta-bielerhoehe.at/de/Aktuelles

Wo sind die besten Hotspots zum Angeln am Silvretta-Stausee?

Der Stausee ist leicht zugänglich und du kannst über den Rundwanderweg alle Uferabschnitte gut erreichen. Eine Wanderung rund um den See dauert ungefähr 2 Stunden. Für die meisten Hotspots musst du aber nicht so viel Fußweg auf dich nehmen.

Versuche dein Glück an der westlichen Seite des Silvrettasees direkt hinter der Staumauer. Dort sind oft viele Angler anzutreffen. Wenn du nicht gleich am ersten Spot stehen bleiben möchtest, kannst du es etwas weiter südlich in der Nähe vom Wasserfall des Klostertaler Bachs probieren. Ein weiterer beliebter Angel-Hotspot ist der Einlauf der Ill am südlichen Ende des Silvretta-Stausees. 

Die östliche Seite des Stausees ist schwieriger zu beangeln, da die Hänge ans Wasser sehr steil sein können. Sei bitte vorsichtig, wenn du dort nach einem guten Angelplatz suchst.

Hotels und Übernachtungsmöglichkeiten für einen Angelurlaub am Silvrettasee

Rundwanderweg direkt am Silvretta Stausee mit Blick auf Wasseroberfläche und Berge
Rundwanderweg am Silvretta-Stausee | Foto Sabrina_Ripke_Fotografie auf Pixabay

Wenn du planst die schöne Lage des Silvretta-Stausees zu nutzen, um einen mehrtägigen Angeltrip zu genießen, gibt es eine große Auswahl an Übernachtungsmöglichkeiten für dich. In direkter Seenähe bieten sich der Berggasthof “Piz Buin”, das Silvrettahaus und die Alpe Vermunt an. 

In den nahe gelegenen Ortschaften – Partenen (Region Vorarlberg) und Galtür (Region Tirol) – gibt es viele weitere Unterkünfte für jeden Geschmack. Ein besonderes Angebot für Angler gibt es im Alpengasthof Zeinisjoch, mit speziellen Kombi-Paketen für das Angeln an den Stauseen der Umgebung.

Neben der Wanderung um den See, bieten sich auch weitere Aufstiege ins Gebirge an. Das naturbelassene und weitläufige Hochgebirge hat zahlreiche malerische Trekking-Routen und Mountainbike-Trails zu bieten. Neben Wandern und Angeln gibt es im nahe gelegenen Montafon-Tal noch viele weitere Ausflugsziele und Attraktionen.

Fazit – Angeln am Silvretta-Stausee

Der Silvrettasee lockt Angler aus ganz Österreich mit einem reichen Bestand an Salmoniden an. Auf der Suche nach einem geeigneten Angelplatz sorgt das atemberaubende Alpenpanorama für wunderschöne Highlights. Wenn dann noch eine kapitale Forelle an den Haken geht, ist der Angeltag perfekt. Angelkarten für den Silvretta-Stausee kannst du online bei hejfish.com kaufen.

Quellen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.